th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home
news.wko.at

Bildungsförderung ist Wirtschaftsförderung

Von WKNÖ-Präsidentin Sonja Zwazl

Porträtfoto von der WKNÖ Präsidentin Sonja Zwazl
© Gabriele Moser

Qualifikation ist der zentrale Schlüssel zum Erfolg – das gilt für unsere Unternehmen ebenso wie für unsere Beschäftigten. Und Qualifikation wird in Zukunft immer wichtiger. Lebenslanges Lernen ist kein Schlagwort, sondern unverzichtbares Muss.

Vor diesem Hintergrund ist es das absolut richtige Signal, wenn nun die Wirtschaftskammern ihre bereits intensiven Aktivitäten im Bereich der Aus- und Weiterbildung noch weiter forcieren. Aktuell werden dafür 380 Millionen Euro im Jahr aufgewendet. Dieser Betrag wird sukzessive auf 500 Millionen Euro ausgebaut. Bildungsförderung ist Wirtschaftsförderung. Wobei natürlich klar ist, dass in Sachen Bildungsfinanzierung die öffentliche Hand nicht aus der Pflicht entlassen werden kann. Und, dass es natürlich auch im Bildungsbereich immer Spielraum für regionale Besonderheiten und Notwendigkeiten geben muss.

Die Wirtschaftskammer Niederösterreich nimmt in zahlreichen Feldern der nun präsentierten WK-Bildungsoffensive eine Vorreiter-Rolle ein – etwa mit dem ausgefeilten NÖ Begabungskompass, bei dem sowohl die Talente der Jugendlichen gehoben werden, wie auch im Rahmen einer professionellen Beratung zu den Talenten passende Ausbildungen aufgezeigt werden. Oder mit unserem Best Practice-Modell „Let’s Walz“, durch das Lehrlinge Auslandserfahrungen sammeln können. Lehrling und Ausbilderbetrieb profitieren gleichermaßen davon. Die Marke „Lehre“ gewinnt zusätzlich an Attraktivität. Neben anerkennenden Worten der Politik erwarten wir uns dazu aber auch finanzielle Unterstützung.

Das könnte Sie auch interessieren

  • Meinung

Großer Wunsch nach Unternehmen im Ort

Von WKNÖ-Präsidentin Sonja Zwazl mehr

  • Meinung

Die Lehre ist weiter im Aufwind

Von WKNÖ-Präsidentin Sonja Zwazl mehr

  • Meinung