th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery Flickr Youtube Instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

Niederösterreichs Wirtschaftsdelegation nach China in Bildern

Eine Woche lang informierte sich eine NÖ-Wirtschaftsdelegation über die Chancen am chinesischen Markt. Über 30 UnternehmerInnen nehmen an der Reise mit Stationen in Shanghai, Hangzhou und Hongkong teil. 

Die Reise wurde vom Land Niederösterreich gemeinsam mit ecoplus International, der Wirtschaftskammer Niederösterreich und der Industriellenvereinigung Niederösterreich organisiert.
Die niederösterreichischen Unternehmerinnen und Unternehmer im Hong Kong Science and Technology Park.
© Gregor Lohfink Die niederösterreichischen Unternehmerinnen und Unternehmer im Hong Kong Science and Technology Park.

China liegt als zweitgrößte Volkswirtschaft der Welt an 15. Stelle der wichtigsten niederösterreichischen Exportmärkte. Derzeit gibt es rund 110 niederösterreichische Unternehmen in China und Hongkong, davon sind 35 in Shanghai und der Partnerprovinz Zhejiang tätig.

Während der Reise ging es vor allem darum voneinander zu lernen und sich auszutauschen. Am Programm standen zahlreiche Termine, darunter auch das vom AußenwirtschaftsCenter Shanghai der Wirtschaftskammer organisierte Businessforum in der niederösterreichischen Partnerprovinz Zhejiang.

Das persönliche Gespräch zählt 

An diesen Gesprächen nahmen mehr als 30 Unternehmer aus Niederösterreich und über 80 aus China teil. „Erste Rückmeldungen lassen auf zahlreiche Geschäftsanbahnungen schließen. Das freut mich, denn gerade in China ist der persönliche Kontakt entscheidend. Um erfolgreich zu sein, ist es wichtig regelmäßig vor Ort zu sein – am besten auf Geschäftsführerebene“, gibt Christian Moser einen guten Rat.  Außerdem empfiehlt der Wirtschaftskammer NÖ-Vizepräsident ein „persönliches Gesicht des Unternehmens“ ständig vor Ort zu haben – sei es als Vertriebspartner, Mitarbeiter oder als Agent. „Wenn man Geschäfte in China macht, ist es auch notwendig sehr flexibel und schnell zu agieren. Es kommt häufig vor, dass sich knapp vor Vertragsabschluss noch Änderungen ergeben, so Moser. Sind diese Voraussetzungen erfüllt, ergeben sich für Niederösterreichs Firmen zahlreiche Chancen – egal welcher Größe, auch Qualitätsprodukte kleiner und mittlere Unternehmen sind in China gefragt.

WKNÖ-Vizepräsident Christian Moser hat aber auch für jene Unternehmen einen Rat parat, die vorgefertigte Produkte aus China für hochwertige niederösterreichische Waren einkaufen: „Denken Sie immer daran, genau festzulegen, was sie brauchen. Das fängt bei der Farbe an und hört bei der Verpackung auf. Denn was nicht spezifiziert ist, wird so nicht in Niederösterreich ankommen.“ 

Die Stationen der China Reise in Bildern:

Besuch von DeepBlue Technology, Shanghai - 23. April 2019

Besuch von Nio House, Shanghai Tower - 23. April 2019

Eröffnung Ausbaustufe 3 Pollmann, Kunshan - 24. April 2019

Besuch Automesse, Shanghai - 24. April 2019

Besuch Alibaba Group, Hangzhou - 25. April 2019

Businessforum Zhejiang, Hangzhou - 25. April 2019

Hong Kong is business, Handelskammer Hong Kong - 26. April 2019

China Club Networking Club, Hong Kong - 26. April 2019

Hong Kong Science and Technology Park - 26. April 2019

Das könnte Sie auch interessieren

  • International
Gruppe sitzt in einem Sessellift.

Südtiroler Digitalisierungs-Know-how für NÖ

Mit der NÖ Sparte Industrie und den Technologie- und Innovationspartnern (TIP) NÖ erlebten 25 Unternehmer, wie Digitalisierung in der Produktion eingesetzt werden kann – auf Entdeckungstour in Südtirol bei der Leitner AG, der Prinoth AG und der Rubner Holzbau AG. mehr

  • International
Transport

Positive Exportstimmung in NÖ

Eine aktuelle Umfrage zeigt: Die niederösterreichischen Exporteure sehen positiv in die Zukunft. Bürokratie, Zölle und Steuern stellen die Hürden dar. mehr