th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery Flickr Youtube Instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

Rekordbesuch: Motorrad-Fans stürmten „bike austria“ in Tulln

Exakt 51.228 Motorradfans besuchten die „bike austria“. Das entspricht einem Plus von 7,75 Prozent gegenüber dem letzten Rekord aus dem Jahr 2017 an drei Tagen.

Ausstellerhalle der Messe Tulln mit Kawasaki Stand.
© Messe Tulln

Auf 20.000 Quadratmetern informierten sich die Motorradfans bei 175 Ausstellern, 400 nationalen und internationale Marken sowie 40 Reisedestinationen. Gezeigt wurden alle wichtigen Highlights und Trends in den Bereichen Motorräder, Mopeds, Roller, E-Bikes. Darüber hinaus bot die bike-austria Tulln ein breit gefächertes Angebot an Zubehör, Tuning, Motorradbekleidung und Touristik. Auch die Hersteller waren zufrieden.

„Wir konnten unter anderem durch die neuen BMW R 1250 Modelle ein großes Kundeninteresse verzeichnen. Die BMW R 1250 GS wurde auch bei der Wahl zum 'Motorrad des Jahres' prämiert“, so Oliver Balzer, Leiter BMW Motorrad Österreich. Philipp Kornfeld, Honda Verkaufsleiter Motorrad, ergänzt: „Der Freitag war extrem stark mit qualitativ hochwertigem Publikum. Wir stellen auch einen Trend zu jungen Motorradfahrern fest.“

Die gute Stimmung auf der Messe blieb auch Aprilia Verkaufsleiter Peter Fischer nicht verborgen: „Auf der bike-austria Tulln war eine sehr gute Stimmung zu spüren. Für uns ein 'Must', auch in zwei Jahren wieder dabei zu sein.“

Christelle Dehlinger von Michelin Marketing Motorradreifen DACH zog ebenfalls ein positives Resümee, „Wir hatten intensive Kundengespräche. Der Trend zum Reifen für Großenduros ist sehr ausgeprägt. Innovationen sehr gefragt“, wie auch Werner Strasser, Geschäftsführer der Messe Tulln: "Perfekte Präsentation durch die Aussteller und ein Rekordbesuch. So geht die Erfolgsgeschichte weiter – mit der bike-austria Tulln 2021.“
www.messe-tulln.at

Das könnte Sie auch interessieren

  • News
Menschen

Lehrberufspaket 2019 bringt noch mehr Digitalisierung

Das Lehrberufspaket 2019 setzt weiter auf Digitalisierung. Fünf neue Lehrberufe wurden als Ausbildungsversuche eingerichtet. Für zwei Lehrberufe wurden die Ausbildungsordnungen neu geregelt. Die drei bestehenden Lehrberufe Maurer/Maurerin, Tiefbauer/in und Schalungsbau wurden überarbeitet. In allen neuen Lehrberufen wurden die Anforderungen der Digitalisierung berücksichtigt. mehr

  • News
Mann mit Megaphon

Land NÖ startet Förderaktion „Wirtschaft 4.0“

Mit einem Fördervolumen von einer Million Euro will das Land Niederösterreich Unternehmen beim digitalen Wandel unterstützen. Die Förderaktion läuft bis 28. Oktober 2019, danach entscheidet eine Fachjury über die besten Projekte. mehr