th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

Betriebshilfe auch im Weihnachtseinsatz

Es waren nur ein paar Stufen und ein kurzer Moment der Unaufmerksamkeit. Die Folgen waren für Friseurin Andrea Morauf aber äußerst schmerzhaft – und wären gerade im Weihnachtsgeschäft eine kleine Katastrophe gewesen. Wenn nicht die Betriebshilfe eingesprungen wäre.

Die Betriebshelferin frisiert die Unternehmerin.
© Christian Buchar Friseurin Andrea Morauf (vorne) und Betriebshelferin Elisabeth Kornher.

Der Terminkalender ist vor den Weihnachtsfeiertagen voll – und dann droht ein kurzer Stolperer samt eingerissenem Seitenband das Geschäft praktisch lahm zu legen. Denn Andrea Morauf führt ihren Frisiersalon in Hautzendorf im Alleingang.

Die Rettung kommt in Form von Betriebshelferin Elisabeth Kornher. Die Betriebshilfe springt mit einer Ersatzarbeitskraft ein, wenn Unternehmerinnen oder Unternehmer durch Unfall, Operation, längere Krankheit oder weil ein Baby kommt für den Betrieb ausfallen. „Toll, dass es diese Hilfe gibt“, ist Andrea Morauf begeistert. „Das ist ganz und gar nicht selbstverständlich.“ Am Freitag hatte sie nach ihrem Unfall um Hilfe angefragt, am Dienstag darauf stand die gelernte Friseurin Elisabeth Kornher bereits bei ihr im Geschäft.

„Unsere Betriebshelferinnen und -helfer sind Menschen mit dem richtigen fachlichen Know-how, mit Einfühlungsvermögen und dem Wissen, wie es in Unternehmen läuft“, so Sonja Zwazl, die Präsidentin der Wirtschaftskammer Niederösterreich, die die Betriebshilfe vor 25 Jahren gegründet hat. Die Finanzierung erfolgt über die SVA. 85 Prozent der bisher rund 2.900 Einsätze erfolgen in Unternehmen mit keinen beziehungsweise maximal zwei Beschäftigten.
Für Andrea Morauf ist das Weihnachtsgeschäft jedenfalls gerettet. Und Elisabeth Kornher hat als Betriebshelferin schon den nächsten Einsatz im Blick. Ab 2. Jänner ist sie im Raum Haag im Einsatz – diesmal aus erfreulichem Grund: Eine Unternehmerin bekommt ein Baby.

Das könnte Sie auch interessieren

E-Card mit Foto

Die e-card mit Foto kommt

Ab 1. Jänner 2020 muss auf jeder neu ausgegebenen e-card für Personen ab dem vollendeten 14. Lebensjahrein Foto aufgebracht werden, das die Karteninhaberin bzw. den Karteninhaber erkennbar zeigt. mehr

Steuertipps

Steuern: Mit 2020 ändert sich für Unternehmen viel

In sechs Wochen geht das Jahr zu Ende. Für viele Unternehmen lohnt sich nun der Blick auf ihre Finanzen. Was können Sie tun, um heuer noch Steuern zu sparen? Und was ändert sich für Ihr Unternehmen mit dem neuen Jahr im Steuerrecht? Auf diese zentralen Fragen gibt es hier Antworten. mehr