th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home
news.wko.at

Betriebe aus dem Bezirk Baden engagieren sich für die betriebliche Gesundheitsförderung

Auszeichnung mit dem BGF-Gütesiegel

BGF-Gütesiegelverleihung 2018
© Martin Hörmandinger

V.l.: Norbert Fidler (NÖGKK), Gerhard Aigner (BMASK), Stefanie Bettel (GF Josef Mack GmbH, Altenmarkt), Michael Pap (NÖGKK), Patrick Scheibenreiter (GF Josef Mack GmbH), Herbert Hartl (GF Hartl & Bayer OG, Reisenberg), Wilhelm Weintritt (GF Autohaus Weintritt, Baden), WK-Bezirksstellenleiter Andreas Marquardt, Gert Lang (Gesundheitsreferent für BGF im FGÖ), NRAbg. Bgm. Andreas Kollross.


Gesunde, zufriedene, motivierte und produktive Mitarbeiter sind das Erfolgsrezept eines jeden Unternehmens. Die Betriebliche Gesundheitsförderung (BGF) umfasst daher Maßnahmen zur Verbesserung und Erhaltung der Gesundheit am Arbeitsplatz. Dadurch soll eine dreifache Win-Situation entstehen: für Arbeitnehmer, die Betriebe und unsere Gesellschaft. Wurde die BGF in vielen großen Unternehmen bereits praktiziert, gab es in kleinen und mittleren Betrieben (KMU) noch Verbesserungspotential. Die BGF hat daher in jüngerer Vergangenheit auch Fördermodelle für KMU kreiert.

Erfolgreich umgesetzte niederösterreichische BGF-Projekte wurden nun anlässlich einer Gala im Congress Casino Baden mit dem BGF-Gütesiegel ausgezeichnet. Unter den Preisträgern waren auch drei Unternehmen aus dem Bezirk Baden: Das Autohaus Weintritt aus Baden setzte unter anderem Verbesserungen in der Kommunikation um, einen Blendschutz in der Kundenzone oder ein Rauchverbot im Lager. Der Altenmarkter Kunststoffverarbeiter Josef Mack GmbH etablierte ergonomische Möbel, Kommunikation über ein wideboard, wertschätzende Maßnahmen sowie gemeinsame Essenstermine. Das Elektrounternehmen Hartl & Bayer aus Reisenberg wiederum erreichte Verbesserungen durch regelmäßige Mitarbeitergespräche, Prämiengutscheine sowie Ohrenschutzmaßnahmen. 

Das könnte Sie auch interessieren

  • Mödling

Verein Stadtmarketing.Mödling: Unternehmen der Stadt vernetzen sich

Der Verein Stadtmarketing.Mödling stellt sich neu auf und setzt neue Akzente: Mit seiner Hilfe kann die Mödlinger Wirtschaft noch stärker an einem Strang ziehen. Eine erste Kooperation wurde schon im Vorfeld der Neuwahl eingefädelt und zeigt, wie Zusammenarbeit der Mödlinger Unternehmen aussehen kann. mehr

  • Lilienfeld
V.l.: Petra Wagner, Bürgermeister Albert Pitterle, Ute Bader, Doris Völker, Unternehmerin Martina Aigner Richter, Peter Richter, Klaus Blanke, Bezirksstellenobmann Karl Oberleitner und Rosemarie Schartner.

Gartenkeramikausstellung bei Martina Aigner

Winterfeste Keramik gab es auch bei der diesjährlichen Ausstellung zu bewundern. mehr

  • Mödling
Wirtschaft trifft Kunst Gruppe

Wirtschaft trifft Kunst

Von der Rolle Mödlings in der bildenden Kunst überzeugten sich Unternehmer bei der Veranstaltung „Wir in der Wirtschaft – Wir in der Kunst“ in der Bezirksstelle Mödling. mehr