th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home
news.wko.at

NÖ Handel weiterhin im Beschäftigungshoch

Seit 2010 konnte die Zahl der Beschäftigten um über 9 Prozent gesteigert werden. Mit rund 116.000 Mitarbeiter/innen ist der Handel einer der beschäftigungsintensivsten Bereiche der NÖ Wirtschaft. Der Einzelhandel verzeichnet sogar Zuwächse.

Einzelhandelskauffrau beim Regal betreuen
© WKNÖ/Kneissl

„Wie schon in den vergangenen Jahren erweist sich der niederösterreichische Handel als stabiler Arbeitgeber. Unsere Betriebe bieten ein vielfältiges Betätigungsfeld und sichern zudem zahlreiche Arbeitsplätze in der Region“, betont Franz Kirnbauer, Obmann der Sparte Handel in der Wirtschaftskammer Niederösterreich (WKNÖ). Im Handel arbeiten zurzeit 26 Prozent der in der gewerblichen Wirtschaft Niederösterreichs tätigen Arbeitnehmer/innen, womit der Sektor einer der beschäftigungsintensivsten Bereiche ist.  

Franz Kirnbauer
© Andreas Kraus
Der Handel ist ein stabiler Arbeitgeber!
WKNÖ Spartenobmann Handel, Franz Kirnbauer

eit 2010 konnte die Zahl der Beschäftigten um über 9 Prozent gesteigert werden. Mit 115.660 unselbstständig Beschäftigten konnte das Rekordhoch des Vorjahres (116.000 Dienstnehmer/innen) weitgehend gehalten werden. Besonders freut es Kirnbauer, dass im größten Sektor, dem Einzelhandel, ein Zuwachs verzeichnet werden konnte: „Hier gelang es, die Beschäftigtenzahl um 1 Prozent zu steigern, was etwa 600 Beschäftigten entspricht.“

Für Frauen und Neueinsteiger wird Handel attraktiver 

Die Statistik zeigt es ganz klar auf: Der Handel ist weiblich! 52 Prozent aller Handelsbeschäftigten in Niederösterreich sind Frauen. Einen überdurchschnittlich hohen Anteil an Mitarbeiterinnen weist mit 72 Prozent im Jahresdurchschnitt 2017 der Einzelhandel auf.

Mit dem neuen Kollektivvertrag wurde die Berücksichtigung der Karenzzeiten weiter ausgedehnt. „Damit wird die Anrechnung von 10 auf 24 Monate erweitert. Dies hilft vor allem unseren Mitarbeiterinnen, da nun die Kindererziehungszeiten stärker berücksichtigt werden“, sagt Spartenobmann Kirnbauer. Gleichzeitig würden ältere Mitarbeiter aufgrund einer geänderten Anrechnungsregelung von Vordienstzeiten für die Unternehmen wieder leistbar. „Der neue Kollektivvertrag sieht außerdem höhere Einstiegsgehälter vor, was den Handel als Arbeitgeber noch attraktiver machen wird“, ist Obmann Kirnbauer überzeugt.

Einzelhandelskaufmann/-frau ist beliebtester Lehrberuf

Der beliebteste Lehrberuf Niederösterreich ist seit vielen Jahren der Einzelhandelskaufmann/-frau. Mit 2.034 Lehrlingen werden hier 12,9 Prozent aller Lehrlinge ausgebildet. Der Einzelhandelskaufmann/-frau liegt damit vor den Lehrberufen Elektrotechnik und Metalltechnik an der Spitze. „Die Lehrlingsausbildung liegt unseren Unternehmen besonders am Herzen. Der Lehrberuf Einzelhandel ist eine solide Ausbildung, die eine weitere Karriereentwicklung ermöglicht“, so Franz Kirnbauer.

Unselbstständig Beschäftigte¹ im Handel² in Niederösterreich
© Hauptverband der österreichischen Sozialversicherungsträger, KMU Forschung Austria



Top 10 Lehrberufe in Niederösterreich

Top 10 Lehrberufe in Niederösterreich
© Wirtschaftskammer Niederösterreich, Abteilung Bildung Top 10 Lehrberufe in Niederösterreich

Das könnte Sie auch interessieren

  • Tourismus und Freizeitwirtschaft

Mangelberufsliste für Köche: Regionalisierung dringend nötig

In der heimischen Tourismuswirtschaft steigt durch den akuten Fachkräftemangel der Druck auf die Betriebe und das Stammpersonal immer mehr. mehr

  • Gewerbe und Handwerk
Die Fahnenabordnungen vor der Basilika Mariazell.

Bundesweite Florianifeier 2018

Mariazell war der Schauplatz für die erste bundesweite Wallfahrt der österreichischen Rauchfangkehrer. mehr

  • Industrie
Gelebte Digitalisierung – Eaton zeigt vor, wie eine moderne  Zusammenarbeit zwischen Mensch und Roboter zum Erfolg führt.

Spannende Einblicke in die Welt von Eaton

Die Eaton Industries Austria GmbH öffnet anlässlich der von der Wirtschaftskammer NÖ Sparte Industrie und Industriellenvereinigung NÖ veranstalteten NÖ Industrietage am 15. Juni seine Tore. mehr