th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home
news.wko.at

Neueröffnung des Bahnhofs Tulln an der Donau

Moderne Elemente und Revitalisierung der historischen Bausubstanz

Gruppenbild mit Ortsschild in der Hand.
© NÖN/Peischl V.l.: Doris Hahn, Hubert Herzog, Harald Schinnerl, Peter Eisenschenk, Berhard Heinreichsberger, Johanna Mikl-Leitner, Andreas Spanring, Franz Bauer und Christoph Kaufmann.

Nach etwa zwei Jahren Bauzeit konnte der neue und modernisierte Bahnhof Tulln an der Donau feierlich eröffnet werden. Mit seinen rund 8.000 Fahrgästen ist der Bahnhof Tulln ein wichtiger Verkehrsknoten.

Den Fahrgästen stehen nun zwei neue Inselbahnsteige, der neugestaltete Kundenbereich im Bahnhofsgebäude sowie ein Backshop zur Verfügung. Außerdem wurde durch die Errichtung einer neuen Bike&Ride-Station Platz für 100 Fahrräder und sechs Motorräder geschaffen.
Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner eröffnete gemeinsam mit ÖBB-Vorstandsdirektor Franz Bauer und Bürgermeister Peter Eisenschenk den Bahnhof.

Der Bahnhof Tulln an der Donau präsentiert sich nach dem Umbau in einem neuen Design. Viele moderne Elemente wie Glas und Stahl wurden beim Umbau des Bahnhofs verwendet, wobei dennoch die Revitalisierung der historischen Bausubstanz im Mittelpunkt stand. Als Highlight begrüßt im Wartebereich ab sofort ein Kunstwerk des in Tulln geborenen Malers Egon Schiele (1890-1918) mit seinen bekannten Sonnenblumen die Fahrgäste.

Das könnte Sie auch interessieren

  • Mistelbach
UBITTreff Region Weinviertel

UBITreff Region Weinviertel „Unternehmen spielerisch entwickeln“

Spielerisch gezielt die Zusammenarbeit in Organisationen oder Teams ans Tageslicht bringen. mehr

  • Mödling
V.l.: Moderator Werner Sejak, Bezirksstellenobmann Martin Fürndraht, Bezirksstellenreferentin Nicole Wöllert und IT Experte Gerhard Mayer.

Kinder erklären die „digitale Welt“ – die Roadshow der Wirtschaftskammer

Dass Digitalisierung keine Zukunftsvision ist, sondern jetzt passiert, davon konnten sich mehr als 200 Mödlinger Gewerbetreibende bei „digital.now“ überzeugen. mehr