th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

Bäcker-Zeitung „Backpapier“

In Krisenzeiten erhielt die Kundeninformation der NÖ Bäckereien jetzt eine besondere Bedeutung. Gemeinsam treten die knapp 310 Bäckerbetriebe als Echt-Gut-Bäcker auf: www.echtgutbaecker.at

V.l.: LIM Johann Ehrenberger, Landesrat Jochen Danninger, Innungsgeschäftsführer Heinrich Schmid, WKNÖ-Präsident Wolfgang Ecker und Bäckermeister Klaus Kirchdorfer
© NLK/Burchhart V.l.: LIM Johann Ehrenberger, Landesrat Jochen Danninger, Innungsgeschäftsführer Heinrich Schmid, WKNÖ-Präsident Wolfgang Ecker und Bäckermeister Klaus Kirchdorfer
In den vergangenen Monaten haben die NÖ Bäckerinnen und Bäcker bewiesen, dass auf sie als regionale Nahversorger Verlass ist. Sie hielten ihre Geschäfte offen und arbeiteten täglich für die Grundversorgung. „Viele Bäckerinnen und Bäcker haben umgehend auf ein Lieferservice umgestellt und das Brot und Gebäck zur Haustüre gebracht“, berichtet Landesinnungsmeister

Johann Ehrenberger. „Mit einem einfachen Anruf oder einem Mail waren Bestellungen möglich und gleichzeitig direkte Kontakte vermeidbar.“

Echtes Handwerk. Echter Genuss.

Dafür stehen die NÖ Bäckerinnen und Bäcker auch in Krisenzeiten. „Mit ihrer Arbeit leisten die NÖ Bäckerinnen und Bäcker einen wichtigen Beitrag zur Erhaltung des Lebensmittelkreislaufes. Als Arbeitgeber halten sie die regionale Wirtschaft hoch, wobei zahlreiche Zulieferbetriebe fixer Bestandteil der regelmäßigen Lieferketten an die Backbetriebe sind“, betont Wirtschaftslandesrat Jochen Danninger.

Zudem initiierten sie das Magazin „Backpapier“ mit Geschichten über die Tradition, die regionale Verbindung und Gesundheit. Für die Kleinsten gibt es einen eigenen Kids-Corner mit Spielen und Anleitungen zum Anpflanzen von Balkon-Weizen oder zum richtigen Ansetzen eines Sauerteigs.

Das neue Magazin der NÖ Bäcker wird kostenlos in allen Filialen aufgelegt und verteilt. Darüber hinaus setzen die Verantwortlichen entscheidende Kommunikations- Akzente, um unter dem Titel „Lebe dein Talent“ neue Nachwuchskräfte für den Handwerksberuf des Bäckers zu begeistern.
„Niederösterreichs Bäckerinnen und Bäcker sind für die Nahversorgung und unsere gut vernetzte gesamte niederösterreichische Wirtschaft unverzichtbar“, betont WKNÖ-Präsident Wolfgang Ecker. „Sie stehen zugleich für Tradition und Innovation, überzeugen mit ihrer Produktvielfalt, liefern höchste Qualität und verstehen es auf vielfältige Weise, ihre Kundinnen und Kunden zu
erreichen.“ In diesem Sommer starten die NÖ Bäcker in Kooperation mit den NÖ Fleischern ein Grill-Gewinnspiel und verlosen Köstliches für ein Grillfest mit Fleischspezialitäten, Brot und Gebäck von einem Meisterbetrieb. Als Hauptpreis winkt eine Grillparty für 15 Personen mit Doppel-Grillweltmeister Adi Matzek.

Das könnte Sie auch interessieren

Den Lehrberuf des Messerschleifers gibt es nicht mehr: Ingo Kobermeyer wurde von seinem Vater in diese Kunst eingeweiht.

Messerschmied sorgt für scharfe Klingen

Seit 75 Jahren steht Kobermeyer für hochwertige Stahlwaren und einen professionellen Schleif-Service. mehr

Eine Insel der Entspannung: Alice Sinzinger und ihr Wunderland.

Bei Alice im Wunderland

Im kleinen Keramik-Geschäft in der Brodtischgasse entstehen in entspannter Atmosphäre Unikate mit großem ideellen Wert für die Kunden. mehr