th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

AK-Messe „Berufe zum Angreifen“

Spaß beim Ausprobieren hatten 2.900 SchülerInnen aus den Bezirken Baden und Mödling bei der fünften Berufsorientierungsmesse in der Eventpyramide Vösendorf.

Gruppenfoto
© Bezirksstelle

V.l.: AK-Bezirksstellenleiterin Susanna Stangl, Bezirkshauptfrau von Baden Verena Sonnleitner, AMS-Leiter-Stv. Gerhard Stirling, Bezirks-hauptmann von Mödling Philipp Enzinger, WK-Bezirksstellenleiterin Andrea Lautermüller und WK-Bezirksstellenobmann Martin Fürndraht.


„Bei der Messe haben die Kinder und Jugendlichen direkten Kontakt zu Betrieben aus der Region und nähern sich spielerisch dem Thema Arbeit“, so AK Niederösterreich-Präsident und ÖGB NÖ-Vorsitzender Markus Wieser.

Die Arbeiterkammer NÖ lud Kinder ab dem Volksschulalter zum Mitmachen, Ausprobieren und Informieren ein. 46 Firmen, Schulen und Institutionen der Region gaben einen kindgerechten Überblick über Berufsmöglichkeiten. Die Kinder konnten zwei Tage lang in die Berufswelt reinschnuppern, ihr handwerkliches Geschick mit Materialien, Geräten und Maschinen testen.
„Für uns ist es wichtig, die Jugendlichen bestmöglich zu unterstützen und zu betreuen. Berufsorientierung ist für uns Sozialpartner ein wichtiges Anliegen. Die Vielfalt der Ausbildungen und Möglichkeiten war noch nie so groß. Um im internationalen Wettbewerb mit zu halten, brauchen wir Fachkräfte“, so WKNÖ-Präsidentin Sonja Zwazl.

„Die Lehre ist mir ein besonderes Anliegen. Deswegen ist mir das Projekt Junior Basic – wo Schüler der Neuen Mittelschule in der Schulzeit Unternehmen gründen – so wichtig“, so Bezirksstellenobmann Martin Fürndraht. 


Gruppenfoto
© Bezirksstelle

V.l.: Bezirkshauptmann (Mödling) Philipp Enzinger, Wolfgang Gratzer, AMS-Leiter-Stv. Gerhard Stirling, Bezirkshauptfrau (Baden) Verena Sonnleitner, WK-Bezirksstellenobmann Martin Fürndraht und Leiterin der ÖGK Mödling Elisabeth Gschiel. Sitzend: v.r. AK-Bezirksstellenleiterin Susanna Stangl, WK-Bezirksstellenleiterin Andrea Lautermüller und Lehrling Tobias Obermann (Elektrotechnik Wolfgang Gratzer GmbH).

Das könnte Sie auch interessieren

Gruppenfoto

Mitarbeiterehrung bei Metallbau Schinnerl

Tullner Betrieb dankt für langjährige, gute Zusammenarbeit und Loyalität zum Unternehmen. mehr

Gerhard Teufl mit Auszeichnungen und Flaschen.

Vier Fallstaff-Auszeichnungen für Dollfuss

Scheibbser Unternehmen wurde zum dritten Mal ausgezeichnet. mehr