th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

Afterwork-Punsch im Hof

Netzwerken mit vorweihnachtlicher Stimmung von JW und FiW im Innenhof der Außenstelle Klosterneuburg.

Gruppenfoto in einem Hauseingang.
© Eva Travnicek Vorne, v.l.: Monika Stahl, Maria Theresia Eder, Dorothea Kapeller; dahinter: Markus Fuchs, Sascha Aloy, Martina Polndorfer und Barbara Probst.

Dieses Jahr veranstalteten die Junge Wirtschaft und Frau in der Wirtschaft wieder ein gemütliches vorweihnachtliches Beisammensein im Innenhof der WK-Außenstelle Klosterneuburg. Erstmals ein „Afterwork Punsch“ unter dem Motto „Orange The World“, eine weltweite Kampagne gegen Gewalt an Frauen – Gewalt an Frauen sichtbar machen.

Trotz einzelner Regenschauer konnten die zahlreich erschienenen Gäste, gut versorgt mit Punsch, Glühwein, Kuchen und Keksen noch lange mit den Organisatoren, bestehend aus dem Team der Außenstelle Klosterneuburg, der Jungen Wirtschaft sowie Frau in der Wirtschaft netzwerken und sich in vorweihnachtliche Stimmung bringen.

Das könnte Sie auch interessieren

Gruppenfoto

Blick zurück auf gutes Jahr für Betriebe

Neujahrsempfang in Neunkirchen mit vielen BesucherInnen und vielen Informationen. mehr

V.l.: LEADER Waldviertler Grenzland-GF Martin Huber, Bgm. Roland Datler, WK-Bezirksstellenobmann Reinhart Blumberger, Bgm. Anette Töpfl, Josef Wanas (NDU), Obmann Verein Zukunftsraum Thayaland und fab4minds-GF Harald Falkner sowie Bgm. Eduard Köck.

Der digitale Wandel muss zuerst in den Köpfen stattfinden

Die beiden Regionen, Zukunftsraum Thayaland mit den 15 Gemeinden des Bezirkes Waidhofen und die Kleinregion StadtLand aus dem Bezirk Gmünd, setzen ihre Digitalisierungsoffensive fort. Das LEADER-Programm leistet hierfür die nötige finanzielle Unterstützung. mehr