th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery Flickr Youtube Instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

Abschied von der Meisterprüfung

Nach über 30 Jahren gehen Erich Schödelbauer und Alfred Schönhofer in „Prüfungspension“. Seit den 80er Jahren prüften die Beiden in der Meisterprüfungskommission die angehenden RauchfangkehrermeisterInnen.

V.l.: Hannes Atzinger, Ernst Bachmann, Gudrun Beilschmidt, Bundes- und Landesinnungsmeister Peter Engelbrechtsmüller, Alfred Schönhofer, Stefan Pichler, Erich Schödelbauer, WK-Bezirksstellenobmann Alfred Babinsky und Willi Geignetter.
© Julius Gelles V.l.: Hannes Atzinger, Ernst Bachmann, Gudrun Beilschmidt, Bundes- und Landesinnungsmeister Peter Engelbrechtsmüller, Alfred Schönhofer, Stefan Pichler, Erich Schödelbauer, WK-Bezirksstellenobmann Alfred Babinsky und Willi Geignetter.

„Über 200 Meisterinnen und Meister sind durch unsere Hände gegangen“, so Alfred Schönhofer und Erich Schödelbauer. Die Ansprüche an die PrüfungskandidatInnen waren hoch, die Rauchfangkehrermeister haben eine überaus verantwortungsvolle Funktion. Beide erinnern sich noch an den besten Prüfling den sie jemals hatten, eine Dame, welche die Prüfung als eine der wenigen mit Auszeichnung bestanden hat.

„Eine schöne Zeit geht zu Ende“, so Erich Schödelbauer und Alfred Schönhofer, „jetzt ist es Zeit für Jüngere, an unsere Stelle zu rücken.“ Natürlich wurde den Beiden großer Dank und Anerkennung ausgesprochen unter anderem durch Bundes- und Landesinnungsmeister der Rauchfangkehrer Peter Engelbrechtsmüller und Alfred Babinsky, Obmann der WK-Bezirksstelle Hollabrunn. 

Das könnte Sie auch interessieren

  • Hollabrunn
V.l.: Martin Schmid, David Hofmann, Robert Eigner und WK-Bezirksstellenobmann Alfred Babinsky.

Freude bei Lebzelterei Café Konditorei Schmid

Nach dem Sieg beim Landeslehrlingswettbewerb der Konditoren holte sich David Hofmann nun auch beim Bundeslehrlingswettbewerb im Casino Baden eine Medaille und erreichte den hervorragenden dritten Platz. mehr

  • Tulln
Gruppenfoto.

50 Jahre Baumeister Karl Kern

Erfolgreicher Betreib ehrte seine treuen Mitarbeiter. mehr