th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home
news.wko.at

Abschied von Landesberufsschuldirektorin Gertrude Marek

Anlässlich der bevorstehenden Pensionierung von Landesberufsschuldirektorin Gertrude Marek stellten sich zahlreiche Prominente aus Politik und Wirtschaft zur Verabschiedung ein.

V.l.: Christian Binder, Franz Rabl, Gertrude Marek, die Schüler Alexandra Aichhorn, Simon Kurz und Ernst Stögerer sowie Landesinnungsmeisterin Judith Hönig und Bundesinnungsmeister/Spartenobmann Wolfgang Ecker.
© NÖN/Lohninger V.l.: Christian Binder, Franz Rabl, Gertrude Marek, die Schüler Alexandra Aichhorn, Simon Kurz und Ernst Stögerer sowie Landesinnungsmeisterin Judith Hönig und Bundesinnungsmeister/Spartenobmann Wolfgang Ecker.

Bei der Varbschiedung Markes ließen es sich auch Bezirksstellenobmann Peter Weißenböck und Bezirksstellenleiter Andreas Krenn nicht nehmen, sich persönlich bei Marek für ihr enormes Engagement zu bedanken und ihr alles Gute für den wohlverdienten Ruhestand zu wünschen.

LBS Schrems: 600 Schüler & 16 Lehrberufe

Marek übernahm die Leitung der Berufsschule Schrems im Jahr 2006 mit 400 Schülerinnen und Schülern in 14 Lehrberufen. Damals war die Schremser Berufsschule Schlusslicht unter den 18 Schulstandorten. Heute verlässt sie die Schule mit mehr als 600 Schülerinnen und Schülern und mittlerweile 16 Lehrberufen. Dieser Erfolg rührt daher, dass sich Marek und ihr gesamtes Team gemeinsam und mit einem großen Zusammenhalt für die Weiterentwicklung der LBS Schrems eingesetzt haben.

Unter der Leitung von Marek wurde politische Bildung lebendig, so wurden immer wieder Spitzenpolitiker und Zeitzeugen zu entsprechenden Themen in den Unterricht eingeladen. Sie hat sich in Lehrpläne eingebracht, es wurden Fremdsprachen- und Redewettbewerbe eingeführt und über 50 Großprojekte initiiert, die weit über die Landesgrenzen hinaus für Gesprächsstoff und Anerkennung sorgten. Mit einem eigenwilligen Kunstobjekt aus Stein wurden die Steinmetze sogar ins Wiener Museumsquartier eingeladen. Während ihrer aktiven Zeit wurden zahlreiche Steinmetze ausgebildet, die sowohl Europa- als auch Weltmeister bei Wettbewerben wurden.

Schüler fertigten Brunnen an

Gerade der Lehrberuf der Steinmetze stand zu Beginn ihrer Direktorenzeit unter keinem guten Stern. Doch sie sorgte mit unermüdlichem Kampf und Unterstützung auch seitens der Politik dafür, dass der Lehrberuf auch weiterhin in Schrems blieb. Ergänzend kamen mit Versicherungskaufmann und Steuerassistenz zwei neue Lehrberufe hinzu.

Zu ihrem Abschied erhielt Marek nicht nur zahlreiche Geschenke, darunter auch ein Brunnen, den die Schüler der Steinmetzklassen gemeinsam mit den Lehrern für sie gefertigt hatten, sondern auch zahlreiche Auszeichnungen. Seitens der Wirtschaftskammer erhielt sie von Landesinnungsmeisterin Judith Hönig und Bundesinnungsmeister Wolfgang Ecker die Goldene Ehrennadel der Sparte Gewerbe und Handwerk der WKNÖ und jene in Silber der Wirtschaftskammer Österreich.

Bezirksstellenobmann Peter Weißenböck (l.) und Bezirksstellenleiter Andreas Krenn überreicheten Direktorin Gertrude Marek eine Urkunde.
© zVg Bezirksstellenobmann Peter Weißenböck (l.) und Bezirksstellenleiter Andreas Krenn überreicheten Direktorin Gertrude Marek eine Urkunde.

Das könnte Sie auch interessieren

  • Tulln
Newsportal Gold bei Staatsmeisterschaft Tourismusberufe

Gold bei Staatsmeisterschaft Tourismusberufe

Das Schloss Kirchberg M. und F. Salomon OG sind stolz auf ihren Lehrling Angelo Spielauer aus Baumgarten. mehr

  • Scheibbs
Newsportal Innovation Award Agritechnica 2017 an Farmdok GmbH

Innovation Award Agritechnica 2017 an Farmdok GmbH

Smart Farming - Silber für Aufzeichnungs-App landwirtschaftlicher Feldarbeit. mehr

  • Tulln
Newsportal  Hitzerekord beim 7. Tullner Rosenarcadelauf

Hitzerekord beim 7. Tullner Rosenarcadelauf

900 Teilnehmerinnen und Teilnehmer starteten beim Tullner Rosenarcadenlauf presented by Raiffeisen. mehr