th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home
news.wko.at

Zentralismus ist nicht das Allheilmittel

Von WKNÖ-Präsidentin Sonja Zwazl

Wirtschaftskammer NÖ-Präsidentin Sonja Zwazl
© Gabriele Moser Wirtschaftskammer NÖ-Präsidentin Sonja Zwazl

Die Verhandlungen zur Regierungsbildung laufen beim Schreiben dieses Kommentars gerade auf Hochtouren, ein Abschluss liegt noch nicht vor. Daher beschränke ich mich vorerst auf zwei kurze Streiflichter zu jüngsten Diskussionen.

Stichwort Krankenkassen: Verbesserungen sind immer möglich. Der hohe Wert der Eigenverantwortung, den wir in der Gesellschaft propagieren, gilt aber natürlich auch für den Bereich der Selbstverwaltung – und für die Interessenvertretung.

Gleiches gilt für Regionen, die eben durchaus unterschiedlich sein und unterschiedliche Rezepte brauchen können. Jedenfalls bedeuten mehr Staat und mehr Zentralismus definitiv nicht zwingend, dass es besser, effizienter und billiger wird.

Stichwort Flexibilisierung: Auch hier sind wesentliche Details noch offen, der Weg stimmt freilich. Es ist höchste Zeit, flexiblere Arbeitszeiten endlich als Chance für beide Seiten, Unternehmen wie Beschäftigte, zu akzeptieren – wie es auf Sozialpartnerebene ja schon fast – aber leider eben nur fast – gelungen ist. „Fürchtet Euch nicht“ ist da, nicht nur zur Weihnachtszeit, der richtige Appell Richtung Gewerkschaft.

Und noch eine gute Nachricht zum Schluss: Mit dem Auslaufen des Handwerkerbonus auf Bundesebene hat sich die WKNÖ sukzessive für einen solchen Bonus auf Landesebene eingesetzt – mit Erfolg.

Der NÖ Handwerkerbonus startet bereits mit Jahresanfang 2018.

Das könnte Sie auch interessieren

  • Meinung

Höhere Diesel-Steuer wäre Werte-Vernichtung

Von WKNÖ-Präsidentin Sonja Zwazl mehr

  • Meinung

Glasfaser-Breitband schafft Chancengleichheit

Von WKNÖ-Präsidentin Sonja Zwazl mehr

  • Meinung

30. April: Leistungsschau des Unternehmergeists

Von WKNÖ-Präsidentin Sonja Zwazl mehr