th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home
news.wko.at

Wirtschaftsempfang in der WK-Bezirksstelle Horn

Die Wirtschaftskammer Horn war bis auf den letzten Platz gefüllt und Obmann Werner Groiß konnte zahlreiche Gäste aus Politik und Wirtschaft begrüßen, allen voran WKNÖ-Präsidentin Sonja Zwazl und Landtagsabgeordneten Jürgen Maier.

Wirtschaftsempfang in der WK-Bezirksstelle Horn
© Thomas Weikertschläger

V.l.: FiW-Bezirksvertreterin Margarete Jarmer, LAbg. Bgm. Jürgen Maier, WKNÖ-Direktor Johannes Schedlbauer, WKNÖ-Präsidentin Sonja Zwazl, „Let´s Walz“-Teilnehmer Mathias Blazek, WK-Bezirksstellenleiterin Sabina Müller, Bezirksstellenausschussmitglied Robert Porod, WK-Bezirksstellenobmann Werner Groiß und Bezirksstellenausschussmitglied Friedrich Blazek.


Gemeinsam mit Bezirksstellenleiterin Sabina Müller präsentierte er mit einigen prägnanten Fakten die wirtschaftliche Struktur im Bezirk Horn und die Leistungen der Betriebe und ihrer Mitarbeiter: 2.800 WK-Kammermitglieder, zwei Drittel davon im Gewerbe und Handwerk sowie im Handel tätig, 170 Unternehmensgründungen, knapp 12.200 unselbständig beschäftigte Personen, 290 Lehrlinge in 120 Betrieben in über 70 verschiedenen Lehrberufen und sechs „Stockerlplätze“ bei Landes- und Bundeslehrlingswettbewerben. Als besonderes Highlight des Vorjahres wurden Sebastian Frantes und Markus Haslinger von der Firma Leyrer + Graf Baugesellschaft hervorgehoben, die bei den Berufseuropameisterschaften in Budapest die Goldmedaille in der Sparte Betonbau gewonnen haben. 

Daran anknüpfend führte WKNÖ-Präsidentin Sonja Zwazl aus, wie wichtig der Wirtschaftskammer das Thema Lehrlingsausbildung ist. „Die Lehre liegt im Trend. Völlig zurecht, schließlich ist sie eine hochwertige Ausbildung. In den letzten drei Jahren wuchs die Zahl der Lehranfänger in Summe über 15 Prozent an. Dass diese Trendwende geschafft wurde, ist auf die konsequente Umsetzung unser Initiativen, beginnend von der Berufsorientierung über das Lehrlings-Wirtschaftsparlament, bis hin zu „Lets Walz“ - einem kostenlosen vierwöchigen Auslandspraktikum für Lehrlinge - zurückzuführen“, so Zwazl. Besonders strich sie auch die gut funktionierende Sozialpartnerschaft in NÖ hervor, die von gegenseitiger Wertschätzung geprägt ist und wies abschließend auch auf die enorme Bedeutung der EU-Wahl für die Wirtschaft hin. 

Der Wirtschaftsempfang war ein gelungener Abend, der von den Unternehmerinnen und Unternehmer und von allen Partnern der Wirtschaft ausgiebig genutzt wurde, um interessante Gespräche zu führen, Kontakte zu knüpfen und Erfahrungen auszutauschen. 

Wirtschaftsempfang in der WK-Bezirksstelle Horn
© Margarete Jarmer


Wirtschaftsempfang, Fotos: Margarete Jarmer

Das könnte Sie auch interessieren

  • Hollabrunn
Gruppenfoto auf einer Stiege mit Urkunden in der Hand.

Mitarbeiterehrungen in Hollabrunn

Dank und Anerkennung für jahrelange Treue zum Unternehmen mehr

  • Mistelbach
Rainer Öhler (l.) mit seinem nunmehr ausgelernten Lehrling Julian Binder, der beim Landeslehrlingswettbewerb souverän Gold geholt hat – auch, wenn er sich das gar nicht so zugetraut hätte.

Wo Lehrlingsausbildung Tradition hat

Es geht weit zurück: Schon der Großvater von Rainer Öhler hat in Mistelbach gegärtnert, heute führt sein Enkel Rainer das Geschäft – und Lehrlinge sind bei Blumen Öhler seit je her mit dabei. mehr