th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home
news.wko.at

Welttag der Fremdenführer

Weltweit wird jedes Jahr am 20. Februar der Welttag der Fremdenführer gefeiert. Rund um dieses Datum bieten die „austriaguides“ österreichweit Gratisführungen an.

132 aktive austriaguides gibt es in Niederösterreich.
© Dionys Ram 132 aktive austriaguides gibt es in Niederösterreich.
Seit Jahren begeistern auch die NÖ austriaguides mit ihren kostenlosen Führungen hunderte von Besuchern in den verschiedensten Regionen und Städten ihres Bundeslandes. Die Gäste können bei den Rundgängen und Vorträgen Neues, Altes, Verstecktes sowie Spannendes und Lustiges über ihre Heimatorte erfahren.
Derzeit gibt es in Österreich etwa 1.500 austriaguides. Um diesen Beruf ausführen zu können, muss ein Befähigungsnachweis erbracht werden. Jeder Bewerber muss die dafür erforderlichen Kenntnisse bei der Gewerbebehörde in Form von Zeugnissen über den erfolgreichen Abschluss des Fremdenführerlehrganges und die erfolgreich abgelegte Befähigungsprüfung belegen oder die erforderlichen, umfangreichen Kenntnisse durch andere Beweismittel nachweisen, um die Gewerbeanmeldung durchführen zu können.
In Niederösterreich gibt es 132 aktive austriaguides, die es sich in den letzten Jahren zur Aufgabe gemacht haben, nicht nur ausländischen Besuchern, sondern vor allem auch Einheimischen die eigene Geschichte und Entwicklung ihrer Städte und Dörfer näherzubringen.
Zum diesjährigen Welttag werden in folgenden Städten Gratisführungen angeboten:

Laxenburg: 24.2.2018
„Wo Kaisers sich bei der Reiherbeize divertieren“
Treffpunkt: 14.30 Uhr am Schloßplatz vor dem Rathaus

Wolkersdorf: 24.2.2018
„Vom Dorf zur Stadt“
Treffpunkt: 15 Uhr Alter Markt (bei der Kneipp-Wassertret­anlage)

Mödling: 24.2.2018
„Mit Pinsel, Farbe und Papier“
Treffpunkt: 10 Uhr am Bahnhof (Zentrumsseite)

Stockerau: 25.2.2018
„Highlight-Tour durch das barocke Stockerau“
Treffpunkt: 14 Uhr vor dem Rathaustor

St. Pölten:  25.2.2018
„Von den Römern zur jüngsten Landeshauptstadt“
Treffpunkt: 13.30 Uhr und 15.30 Uhr in der Kremser Gasse (Bahnhofsplatz vor dem Libro)

Keine Anmeldung nötig!
Rückfragen & Kontakt:
Brigitta Pavlovic, Branchen­sprecherin der NÖ austriaguides
T 0664-4557478
E gitta@pavlovic.at
W www.welttag.at

Das könnte Sie auch interessieren

  • Gewerbe und Handwerk
Neue Schlichtungsstelle für den Betreuungsbereich, v.l. Robert Pozdena, WKNÖ-Präsidentin Sonja Zwazl und AKNÖ-Präsident Markus Wieser.

Neue NÖ-Schlichtungsstelle bei Problemen im Bereich Personenbetreuung

Zusammenarbeit zwischen WK und AK im Sinne der Kunden und Unternehmer mehr

  • Industrie
WIFI-Kurator Gottfried Wieland (l.), WKNÖ-Vizepräsident Josef Breiter (2.v.l.), Landesrat Karl Wilfing (Mitte l.), ProHolz-Obmann Franz Schrimpl (Mitte r.) und Forstausschuss-Vorsitzender Franz Fischer (LK NÖ – in grün hinter Schrimpl) mit den Gewinnern.

Holzbaupreis 2018: NÖ kürt das Beste aus Holz

Im Rahmen einer festlichen Preisverleihung wurde am 15. März 2018 im "Büro Ideen Zentrum Blaha" in Korneuburg zum 16. Mal der Niederösterreichische Holzbaupreis vergeben.  mehr

  • Gewerbe und Handwerk
LIM Andreas Mitterhauser, Gesamtsiegerin Laura Leichtfried, LIM Wolfgang Wedl und WKNÖ-Vizepräsident Josef Breiter.

Orthopädie-/Schuhmacher: Laura Leichtfried gewinnt den Lehrlingswettbewerb 2018

Insgesamt zwölf Jugendliche aus Lehrbetrieben der Bundesländer Niederösterreich und Oberösterreich zeigten hervorragende Leistungen. mehr