th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

Webinar: Steuerreform & Steuererklärung 2021

Hier finden Sie die Präsentation zum Download

Screenshot Webinar
© WKNÖ v.l. Bezirksstellenleiterin Andrea Lautermüller, Michaela Loidl, Caroline Huemer und Manfred Kotlik von KPS, Bezirksstellenobmann Martin Fürndraht samt 92 Webinarteilnehmern

Ein voller Erfolg war der alljährliche Vortrag zum Thema Steuererklärung und Steuerreform der Steuerberatungskanzlei KPS aus Guntramsdorf. In Webinarform brachten die Steuerberater Caroline Huemer und Manfred Kotlik den interessierten Unternehmerinnen und Unternehmern des Bezirks Mödling Themen der aktuellen Steuerreform sowie Tipps zur Steuererklärung näher.

Tipps vom Steuerprofi

„Das Arbeitszimmer war immer sehr restriktiv geregelt; umso besser ist es, dass es nun ab der Veranlagung 2022 das Arbeitsplatzpauschale gibt. Voraussetzung ist, dass es keinen anderen Raum außerhalb der Wohnung gibt, der für die betriebliche Tätigkeit zur Verfügung steht“, so Caroline Huemer. „Haben Sie eine Covid-19-Investitionsprämie eingereicht? – dann vergessen Sie nicht, dass die Endabrechnung binnen 3 Monaten erfolgen muss und die Investitionsprämie steuerfrei ist“, so Manfred Kotlik. Diese und viele weitere Tipps konnten sich die Unternehmerinnen und Unternehmer des Bezirks Mödlings abholen. Neu ist auch, dass die Corona-Förderungen bei der Steuererklärung anzugeben sind, und zwar der Gesamtbetrag der Förderungen und nicht nur der steuerpflichtige Teil.

Bezirksstellenobmann Martin Fürndraht und Bezirksstellenleiterin Andrea Lautermüller freuten sich über das rege Interesse aus der Unternehmerschaft und die vielen steuerlichen Inputs. 

Das könnte Sie auch interessieren