th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home
news.wko.at

Wärmepumpenanlage für WIFI St. Pölten

Zuwachs in den WIFI-Werkstätten: Die Firma Viessmann übergab dem WIFI St. Pölten ein Wärmepumpenset, das nun in der Aus- und Weiterbildung eingesetzt wird.

Wärmepumpenanlage für WIFI St. Pölten
© Katharina Ulbrich V.l. Michael Gessl (WIFI-Werkstättenleiter), Andreas Hartl (WIFI-Institutsleiter), Friedrich Heigl (Firma Viessmann) und Michael Zobl (WIFI-Produktmanager)
Das Wirtschaftskammer NÖ investiert laufend in die Ausstattung der WIFI-Werkstätten, um die Aus- und Weiterbildung so aktuell und praxisnah wie möglich zu halten. 

Kostenlose Leihgabe

Das WIFI durfte sich über eine kostenlose Leihgabe der Firma Viessmann freuen. Der international führende Hersteller von Heiz-, Industrie- und Kühlsystemen versorgte das WIFI in der Vergangenheit schon mehrmals mit Heizkesseln und Gasthermen.

Nun wurde eine Wärmepumpenanlage des Typs Vitocal 200-A inklusive Zubehör im Wert von  insgesamt 21.000 Euro als Leihgabe übergeben. Dieses wird unter anderem für die Aus- und Weiterbildung von Installateuren, Kältetechnikern und Elektrotechnikern eingesetzt.
Die Firma Viessmann ist seit vielen Jahren auch selbst WIFI-Kunde, vor allem in den Bereichen Heizungs- und Kältetechnik.  „Wir bauen unsere Kundendienstmannschaft und unser Dienstleistungsangebot laufend aus und bieten unseren Mitarbeitern eine breites Spektrum an Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten“, erklärt Friedrich Heigl, Leiter des Werkskundendienstes der Firma Viessmann, „das WIFI ist in diesem Zusammenhang ein flexibler und innovativer Partner, der die Ausbildung auf unsere Anforderungen abstimmt“.

Das könnte Sie auch interessieren

  • Niederösterreich
WKNÖ-Vizepräsident Christian Moser, WKNÖ-Direktor Franz Wiedersich, WKNÖ-Präsidentin Sonja Zwazl, WKNÖ-Vizepräsident Josef Breiter, WKNÖ-Vizepräsident Dieter Lutz und WKNÖ-Vizepräsident Thomas Schaden.

Zwazl: „Beste Investition in Zukunft ist Investition in Jugend“

WKNÖ-Präsidentin bei Wirtschaftsparlament: NÖ Wirtschaft steht für Qualität, Innovation, Internationalität und Verlässlichkeit mehr

  • Niederösterreich

Die „PflegerInnen mit Herz“ 2018 aus NÖ

In der „Grand Hall“ am Erste Campus wurden die NÖ „PflegerInnen mit Herz“ 2018 feierlich geehrt. mehr