th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

Klicken gegen die Krise: Ganz Österreich kann zielgenau auf WK-Plattform „Regional einkaufen“

WKNÖ-Direktor: „So halten wir Wertschöpfung im eigenen Land und sichern Arbeitsplätze“

Regional einkaufen Bild für Plattform
© Adobe Stock/WKNÖ Archiv

Jetzt bei Unternehmen in Ihrer Region einkaufen
- gemeinsam #schaffen wir das!


Hier können Sie Ihr Unternehmen auf wko.at/noe/RegionalEinkaufen  eintragen lassen


Online-Shopping geht auch regional und lokal“, weiß Johannes Schedlbauer, Direktor der WK-Niederösterreich und ergänzt: „Und oft sogar schneller und zielgerichteter als bei den ausländischen Onlineriesen.“ 
Mit der Plattform „Regional einkaufen“ hat die Wirtschaftskammer einen Kanal geschaffen, der Unternehmen und Konsumenten gleichermaßen hilft.

„Kunden haben die Möglichkeit, Onlineshops gezielt nach Gemeinden oder Produktgruppen zu suchen. Und Unternehmer wiederum können sich kostenlos und in wenigen Schritten registrieren, um bei der Suche künftig aufzuscheinen und ihre hochwertigen Produkte auch in Zeiten der Krise und bei geschlossenen Geschäften an den Mann und die Frau bringen“, nennt Schedlbauer die Vorteile.

Ein Angebot, das die heimischen Betriebe fleißig nutzen. „Wir verzeichneten schon in den ersten Stunden, nachdem die Plattform online war, allein in Niederösterreich, mehr als 700 Anmeldungen. Tendenz stark steigend“, informiert der WKNÖ-Direktor.

Egal ob Handel, oder IT, egal ob Online-Shop oder Telefon-Bestellung: „Regional einkaufen‘ ist für alle Betriebe mit Gewerbeberechtigung, es können sich Unternehmen aller Branchen registrieren. Und die Kunden haben die Möglichkeit, über die Landesgrenzen hinweg ganz gezielt nach ihrem Wunschprodukt zu suchen.“ Denn die Plattform scheint in allen Bundesländern auf – und das kostenlos. Die WK-Initiative fügt sich in das bereits vorhandene Angebot privater Online-Plattformen und des Ecoplus-Händlerverzeichnisses „Niederösterreich wird nah versorgt“ ein.


Und so funktioniert es: Einfach Anmeldeformular aufrufen, beschreiben welche Produkte angeboten werden und abschicken. Schon ist der Betrieb registriert. Kunden können dann unter wko.at/noe/regionaleinkaufen zielgenau und bequem nach dem suchen, was sie aktuell brauchen.

"Es ist eine Win-Win-Situation für alle. So bleibt die Wertschöpfung im eigenen Land, Arbeitsplätze werden gesichert und wir zeigen in Zeiten der Krise Zusammenhalt und Solidarität“, betont Johannes Schedlbauer und appelliert: „Wir liefern – kaufen Sie in Ihrer Region!“ 

Das könnte Sie auch interessieren

Beim Durchschneiden eines roten Bandes vor einem Bus.

„Ein Autobus der Chancen“

Das AMS NÖ will nun mit einem eigenen „Frauen in Handwerk und Technik“-Bus (FiT) Frauen Lust auf technische Ausbildungen machen. Denn Frauen nutzen die Chancen in technischen Berufen noch immer weniger als Männer. mehr

Corona-Virus: Umfangreiches Maßnahmen-Paket für Betriebe und Arbeitnehmer in Niederösterreich geschnürt

LR Danninger/Eichtinger: „Maßnahmen, um kleinere und mittlere Betriebe zu unterstützen.“ mehr