th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

WKNÖ-Präsident Ecker: Neue Quarantäne-Regeln zentraler Baustein gegen Stillstand

„Wichtiger Schritt, damit das Wirtschafts- und Arbeitsleben in unserem Land auch unter Omikron-Bedingungen aufrecht bleiben kann“

WKNÖ-Präsident Wolfgang Ecker
© Franz Baldauf WKNÖ-Präsident Wolfgang Ecker

„Die gerade auch von der Wirtschaftskammer geforderten Adaptierungen bei den Quarantäne-Regeln sind ein wichtiger Schritt, damit das Wirtschafts- und Arbeitsleben in unserem Land auch unter Omikron-Bedingungen aufrecht bleiben kann“, kommentiert Wolfgang Ecker, der Präsident der Wirtschaftskammer NÖ (WKNÖ) das heutige Ergebnis des neuen Corona-Gipfels. „Wir müssen sicherstellen, dass es in unseren Unternehmen nicht zum Stillstand kommt. Die neuen Quarantäne-Regeln sind dazu ein zentraler Baustein.“  

Der nun eingeschlagene Weg sei zweifellos mühsam, aber jedenfalls besser als ein neuerlicher Lockdown. Das gelte insbesondere etwa für die neuen Kontrollverpflichtungen für den Handel, wo eine praxisgerechte Ausgestaltung sichergestellt werden müsse. Entscheidend sei, Gesundheit, Sicherheit und Wirtschaft angesichts der sich rasend ausbreitenden Omikron-Variante unter einen Hut zu bringen. „Die zentralen Strategien dabei bleiben Testen und Impfen.“

Das könnte Sie auch interessieren

NÖ Handelsobmann Franz Kirnbauer (links) und NÖ Innungsmeister der Gärtner und Floristen Thomas Kaltenböck

Muttertag: Freude schenken mit Produkten des niederösterreichischen Fachhandels und der NÖ Floristen

Süßigkeiten, Blumen, Restaurantbesuche: „Der Muttertag ist eine schöne Gelegenheit, um Dank und Anerkennung auszudrücken und die heimischen Betriebe zu unterstützen“, betonen NÖ Handelsobmann Franz Kirnbauer und Thomas Kaltenböck, Innungsmeister der NÖ Floristen. Laut aktueller Umfrage der KMU Forschung Austria dürfen die NÖ Unternehmen heuer insgesamt mit Einnahmen in der Höhe von 40 Millionen Euro rechnen. mehr

AK NÖ-Präsident Markus Wieser (l.) und WKNÖ-Präsident Wolfgang Ecker (r.) beim Theater Wakany in der Volksschule Hafnerbach.

„Wakany - Die Berufe-Fee“ entführt Volksschüler in Berufs-Märchenwelt

2.047 Schüler an 31 NÖ Volksschulen bekamen heuer Besuch von „Wakany – Der Berufe-Fee“ und konnten im Zuge der gemeinsamen Initiative von Arbeiterkammer und Wirtschaftskammer NÖ auf spielerische Weise in die spannende Welt der Berufe eintauchen.  mehr

WKNÖ-Präsident Wolfgang Ecker

Ecker: „Lobautunnel ist genehmigt und muss umgesetzt werden!“

WKNÖ-Präsident stellt klar: „Eine Diskussion über neue Varianten ist der niederösterreichischen Wirtschaft nicht zumutbar. Nur mit dem bereits genehmigten Lobautunnel kann das ,Nadelöhr‘ Südosttangente rasch entschärft werden.“  mehr