th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

WKNÖ-Mutmacher-Trophäe an BKF Training aus Zöbern übergeben

Knapp hundert Betriebe reichten bei der WKNÖ-Aktion „Mutmacher 2021“ in fünf Kategorien Ideen und Projekte unter dem Motto „Chancen durch Kreativität“ ein. Sieger in der Kategorie „Transport und Verkehr“ wurde das Unternehmen BKF Training von Ernst Brandstätter aus Zöbern.

Gruppenfoto, Preisübergabe
© WKNÖ

Ernst Brandstätter bietet mit BKF Training Aus- und Weiterbildungen für Berufskraftfahrer an, die stark auf Digitalisierung setzen. Mit einer eigens entwickelten Trainings-App werden mehrere Übungen angeboten und schließlich ein Test absolviert. „Auf dem Markt gab es kein vergleichbares Angebot, daher habe ich ein eigenes Tool entwickelt“, erklärt Brandstätter.

Die Möglichkeiten dieses Instruments hat auch die Jury der WKNÖ-Aktion „Mutmacher 2021“ überzeugt. BKF Training wurde in der Kategorie „Transport und Verkehr“ zum Sieger gekürt. Wirtschaftskammer NÖ-Präsident Wolfgang Ecker übergab gemeinsam mit dem Fachgruppenobmann des NÖ Güterbeförderungsgewerbes Markus Fischer die Mutmacher-Trophäe an Brandstätter.

Mutmacher 2021 zeigen die Innovationskraft der Unternehmen

„Mit unserer Aktion haben wir die Innovationskraft unserer Betriebe vor den Vorhang geholt. Ernst Brandstätter zeigt mit der Digitalisierung seines Trainings genau, was alles mit dem Einsatz dieser Technologien möglich ist. Ein echter ,Mutmacher‘ für viele andere Unternehmen“, ist sich Wirtschaftskammer NÖ-Präsident Wolfgang Ecker sicher.

Fachgruppenobmann Markus Fischer ist von den Möglichkeiten ebenso überzeugt: „Nachdem die ursprüngliche Preisverleihung aufgrund von Corona-Maßnahmen als hybrides Format stattfand, freue ich mich umso mehr jetzt dieses digitale Training selbst gesehen zu haben. Die Kombination mit dem Praxistraining ist für die Ausbildung zum Berufskraftfahrer mit Sicherheit ein passendes und richtiges Angebot für die Zukunft.“

Die Erfahrungen geben Ernst Brandstätter recht: „Die Motivation der Teilnehmer ist deutlich gestiegen und der Wissensstand der Teilnehmer ist nach kurzer Zeit verbessert und gefestigt. Außerdem ist unser Unternehmen mit diesem Angebot auch wettbewerbsfähiger.“

Mehr Informationen:
www.bkf-training.at
wko.at/noe/mutmacher

Das könnte Sie auch interessieren

Stephan Schwarzer,  Leiter der Abteilung für Umwelt- und Energiepolitik in der WKÖ

„Auch Genehmigungsverfahren müssen klimafit werden“

Stephan Schwarzer, der Leiter der Abteilung für Umwelt- und Energiepolitik in der WKÖ, im Interview über einen Marshall-Plan zur Dekarbonisierung, Wettbewerbsverzerrungen, CO2-Steuern, notwendige Lückenschlüsse im Straßennetz und überlange UVP-Verfahren, die letztlich dem Klimaschutz schaden. mehr

Gruppenfoto

Neues Impulsprogramm für den ersten internationalen Messeauftritt von niederösterreichischen Unternehmen

WKNÖ-Präsident Wolfgang Ecker begrüßt die neue Förderung des Landes als „wesentliches Instrument, damit aus Niederösterreichs Wirtschaftstreibenden noch mehr Exporteure werden.  mehr

Elektrofuhrpark von Sonnentor

Niederösterreichische Wirtschaft stromert abgasfrei in die Zukunft

Elektrische Fahrzeuge werden oft im Zusammenhang mit Klima- und Umweltschutz von politischen und öffentlichen Entscheidungsträgern als Lösung beim Kampf gegen den Klimawandel zitiert. Vor allem Verbraucher stellen sich oft die Frage, mit welchen Nachteilen der Betrieb elektrischer Fahrzeuge im Vergleich zu Verbrennungsmotoren verbunden ist und ob sich ein Umstieg bereits jetzt schon lohnt.  mehr