th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home
news.wko.at

WIFI St. Pölten als Vorbild für Top-Schulungszentrum in Panama

200 Millionen Dollar – so viel will Panama in ein modernes Schulungszentrum investieren. Aus diesem Grund besuchte eine hochrangige Delegation aus Panama das WIFI St. Pölten.

WIFI St. Pölten als Vorbild für  Top-Schulungszentrum in Panama
© Katharina Ulbrich

Hoher Besuch aus Panama. V.l. Jonattan Del Rosario, Vice Minister of Public Safety in Panama, Maria Lourdes Peralta, Direktorin des Higher Technical Institute of Education (ITSE) in Panama, Annabella Guardia de Rubinoff, Botschafterin der Republik Panama in Österreich, Juan Carlos Varela Rodriguez, Präsident der Republik Panama, Andreas Hartl, Leiter WIFI NÖ, Harald Schweiger, WIFI NÖ und Herbert Stemper, stv. Leiter WIFI International.

Delegation aus Panama

Die Delegation wurde vom Staatspräsidenten der Republik Panama, Juan Carlos Varela Rodriguez, angeführt. Panama ist eines der sich am stärksten entwickelnden Länder Lateinamerikas und hat die am stärksten globalisierte Wirtschaft der gesamten Region. 

Firmen Round-Table

Im Vorfeld des Besuches im WIFI St. Pölten hatte ein Business Round-Table in der Wirtschaftskammer Österreich stattgefunden, bei dem auch die Firmen Andritz Hydro, DOKA, Doppelmayr, VAMED Engenieering, Waagner-Biro Bridge Systems und voestalpine VAE teilgenommen hatten. 

Zusammenarbeit fixiert

Bei diesem Round Table ist ein „Memorandum of Understanding“ unterzeichnet worden. Dabei geht es um eine Zusammenarbeit bei den Schulungen der Lehrkräfte des neu gegründeten panamesischen Higher Technical Institute of Education (ITSE). Das Institut wird im Frühjahr 2019 den Betrieb in Panama Stadt aufnehmen. 

Modernste Infrastruktur im WIFI St. Pölten

Die Errichtung von ITSE basiert auf einer Initiative von Staatspräsident Varela Rodriguez. Der Präsident äußerte anlässlich der Unterzeichnung des Memorandum of Understandings zwischen ITSE und WIFI International in Wien den Wunsch, ein WIFI zu besichtigen. „Da das WIFI St. Pölten über top-moderne technische Ausbildungsinfrastruktur, zum Beispiel im Bereich Schweißen verfügt, haben wir den Leiter des WIFI Niedersterreich, Andreas Hartl, gebeten, die Delegation durch das WIFI St. Pölten zu führen. Diese zeigte sich angesichts der vielfältigen Möglichkeiten für technische Ausbildungen im WIFI und der Einrichtungen begeistert“, berichtet Herbert Stemper, stv. Leiter des WIFI International. WIFI NÖ-Institutsleiter Leiter Andreas Hartl: „Präsident Varela Rodriguez hat sich besonders für die Technik-Werkstätten in unserem tede-Z (Zentrum für Technologie und Design) interessiert.“

WIFI St. Pölten als Vorbild für  Top-Schulungszentrum in Panama
© Katharina Ulbrich

Die Zusammenarbeit bei den Schulungen der Lehrkräfte des neu gegründeten panamesischen Higher Technical Institute of Education (ITSE) wurde mittels eines „Memorandum of Understanding“ fixiert. Im Bild sitzend (v.l.): Maria Lourdes Peralta, Direktorin des ITSE und Anton Aufner, Leiter WIFI International. Stehend v.l. Staatspräsident Varela Rodriguez (Panama), WKÖ-Vizepräsident Richard Schenz und Herbert Stemper, stv. Leiter WIFI International.

Das könnte Sie auch interessieren

  • Niederösterreich
Die goldenen MAECENAS Skulpturen.

Anmeldung für Kultursponsoringpreis läuft

Der MAECENAS wird heuer zum 18. Mal von den Initiativen Wirtschaft und Kunst, Wirtschaftskammer Niederösterreich und der Wirtschaftsagentur ecoplus vergeben. Anmeldeschluss ist der 28. September 2018. mehr

  • Niederösterreich
Sujetfoto Fotolia

Die Lehre am Puls der Zeit

Die Digitalisierung hält auch in der Lehre Einzug. Das Lehrberufspaket 2018 bringt acht neue Berufe, viele weitere wurden fit für die Zukunft gemacht. mehr