th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

WIFI NÖ-Gründerseminare: Know-how für Ihren Unternehmensstart

Sie haben sich eben erst selbstständig gemacht, könnten aber noch Know-how zu Facebook-Werbung, Homepage-Erstellung & Co. brauchen? Sie wissen nicht, was Sie für Ihre Arbeitsstunde verrechnen sollen? Dann sollten Sie sich das WIFI-Seminarprogramm für Gründer in NÖ genauer anschauen!

Sujet Foto
© Adobe Stock

Ein ganz spezielles Seminarpaket hat das Gründerservice NÖ in Kooperation mit dem WIFI NÖ für all jene geschnürt, die sich gerade erst selbstständig gemacht haben. Im Seminarangebot 2020/21 für Gründerinnen und Gründer finden sich sämtliche Aus- und Weiterbildungsangebote für junge Unternehmen: Vom Unternehmertraining (die Vorbereitung auf die Unternehmerprüfung) über Betriebswirtschaftliche Grundlagen für Nicht-Betriebswirte, Wie mache ich eine Einnahmen-Ausgaben-Rechnung bis zum Marketing Crash-Kurs ist alles dabei. 

Bildungsscheck nutzen und Geld sparen

Kennen Sie schon den Bildungsscheck der Wirtschaftskammer NÖ? Jedes Jahr im Juni wird er an alle aktiven Mitglieder der Wirtschaftskammer NÖ per E-Mail zugesendet. Und er ist bares Geld wert: 100 Euro können Sie bei Ihrer Kursbuchung in allen WIFIs in ganz Österreich einlösen. Der Bildungsscheck ist drei Jahre gültig und kann demnach auch „angespart“ werden: Sammeln Sie die Bildungsschecks von drei Jahren und lösen Sie 300 Euro für Ihr Wunschseminar ein.

2020 neu für Arbeitgeber-Betriebe

Unternehmen, die Mitarbeiter beschäftigen, haben im Juni 2020 einen erhöhten WK-Bildungsscheck im Wert von 300 Euro erhalten. Dieser kann innerhalb des Gültigkeitszeitraumes von drei Jahren sowohl von Ihnen als Unternehmerin und Unternehmer selbst, wie auch von Ihren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in Anspruch genommen werden, für die eine sozialversicherungsrechtliche Anmeldung im Betrieb gegeben ist.

Wo erhalte ich meinen Bildungsscheck?

Falls er Ihnen im Juni nicht zugestellt wurde, können Sie Ihren persönlichen Bildungsscheck wie folgt anfordern: Online auf noe.wifi.at/wk-bildungsscheck
Telefonisch im WIFI-Kundenservice unter T 02742/890-2000.

So lösen Sie Ihren Bildungsscheck ein!

Schmökern Sie online durch das Kursangebot. Haben Sie sich für ein Seminar entschieden, können Sie bei der Anmeldung in den vorgegebenen Feldern Ihre WK-Mitgliedsnummer und den auf Ihrem WK-Bildungsscheck aufgedruckten Gutschein-Code eingeben. 

Hilfe bei Neugründung oder Übernahme

Die Wirtschaftskammer NÖ unterstützt Sie aber nicht nur mit ihrem WIFI-Seminarangebot: Natürlich sind die Expertinnen und Experten der WKNÖ für alle Fragen, die Sie rund um das Thema Neugründung oder Übernahme haben, für Sie da. Bitte wenden Sie sich mit Ihren Fragen an Ihre WKNÖ-Bezirksstelle:
wko.at/noe/bezirksstellen

Das könnte Sie auch interessieren

Bild von den Entwicklerinnen der re:bag

Bauchtasche aus veganem Leder

Die ehemaligen NDU-Studentinnen Ines Ledwinka und Katharina Meixner entwickelten gemeinsam das Projekt „re:bag“. Diese Tasche wird ohne Naht mit geschnittenen Verbindungsstücken zusammengesteckt. mehr

V.l.: ecoplus-Geschäftsführer Helmut Miernicki, WKNÖ-Präsident Wolfgang Ecker, Wirtschaftslandesrat Jochen Danninger, Gesundheitslandesrätin Ulrike Königsberger-Ludwig und WKNÖ-Direktor Johannes Schedlbauer.

Testbusse ermöglichten 15.000 Testungen in ganz Niederösterreich

Von 8. April bis 30. Juni waren die beiden Testbusse des Landes und der Wirtschaftskammer Niederösterreich (WKNÖ) unterwegs. Ziel war es, kleineren Betrieben, die nicht regelmäßig testen können, zusätzliche Testmöglichkeiten zu bieten. Betriebe und Kooperationspartner sind sich einig, dass die Initiative ein großer Erfolg war. mehr