th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

Vollbeschäftigung aus Tradition

Die Bezirks- und Außenstellen bringen das geballte Service und Know-how der WKNÖ  vor die Haustür. Dazu Erika Pruckner, Obfrau der Bezirksstelle Scheibbs.

WKNÖ-Präsident Wolfgang Ecker (l.) und WKNÖ-Direktor-Stellvertreterin Alexandra Höfer (r.) mit Bezirksstellenobfrau Erika Pruckner (4.v.l.) und dem Bezirksstellenausschuss.
© Tanja Wagner WKNÖ-Präsident Wolfgang Ecker (l.) und WKNÖ-Direktor-Stellvertreterin Alexandra Höfer (r.) mit Bezirksstellenobfrau Erika Pruckner (4.v.l.) und dem Bezirksstellenausschuss.
Wie würden Sie Ihren Bezirk charakterisieren?
Der Bezirk ist geprägt vom Ötscher, dem Hausberg der Mostviertler. Innerhalb des Bezirks ergibt sich eine Teilung in das hintere Ybbstal im Süden und das Erlauftal im Norden. Der südliche Teil ist geprägt durch den Tourismus mit den Skigebieten am Ötscher und Hochkar sowie Niederösterreichs einzigem Natursee, dem Lunzer See. Im nördlichen Teil finden sich viele Betriebe von kleinen und mittleren Familienbetrieben bis zu international agierenden Leitbetrieben.

Ihre aktuellen Arbeitsschwerpunkte?
Ein großes Thema, wie wohl überall, ist der Fachkräftemangel, der mittlerweile zum Arbeitskräftemangel geworden ist. Andererseits haben wir bereits traditionell eine der niedrigsten Arbeitslosenzahlen in Niederösterreich und praktisch Vollbeschäftigung. Daneben überschattet natürlich Corona seit nun zwei Jahren unser Leben und bestimmt unsere Arbeit.


Hat Corona auch Positives bewirkt?
Die Digitalisierung hat durch Corona einen immensen Schub erhalten. Demzufolge haben wir auch viele Initiativen betreffend den Breitbandausbau. Die Bezirksstelle bietet Beratungen auch vermehrt online an, was sehr gut angenommen wird. Beim Thema Tourismus haben die Reisebeschränkungen zu einer besseren Wahrnehmung des Bezirks als ideales und nahes Ausflugsziel geführt. Das hat den Tourismus positiv verändert und lässt auch für die Zukunft einiges erwarten.

Wie ist die Verkehrssituation?
Durch die Umfahrung Wieselburg wurde die Verkehrssituation vor allem in Bezug auf die Autobahn stark verbessert. Wichtig ist jetzt, bei der weiteren Planung die Anbindung des kleinen Erlauftals an die neue Umfahrung im Süden zu berücksichtigen.


Ihre Themen für die Zukunft?
Die Tourismusregion Lackenhof muss jetzt nachhaltig attraktiv gestaltet werden – im Interesse eines ganzjährigen Angebotes.
Weiters muss  der Breitbandausbau lückenlos umgesetzt werden, um auch die entlegensten Regionen für Unternehmen und natürlich auch als Wohngebiete attraktiv zu gestalten.
Und drittens müssen die Gemeinden im Bezirk gemeinsam die weitere Entwicklung von Wohnraum sowie von Aus- und Weiterbildungsangeboten vorantreiben.


  • 41.567 EinwohnerInnen
  • 1.023 km2
  • 3.262 WK-Mitglieder
  • 565 Lehrlinge in 174 Lehrbetrieben

 

Das könnte Sie auch interessieren