th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

Volksschulen zum Schnee: Skispaß für Kinder

Mit einem herrlich sonnigenWintertag starteten 300 Kinder in NiederösterreichsSkigebieten in dieneunte Saison „Volksschulenzum Schnee“.

Mutter und Kind fahren Schi
© NÖ-BBG; Doris Schwarz-König Die Schulsportinitiative „Volksschulen zum Schnee“ können Volksschulklassen aus ganz Ostösterreich in Anspruch nehmen.

„Wir erwarten heuer mehr als 15.000 Volksschulkinder, die durch unsere Schulsportinitiative um Skifahren auf Niederösterreichs Pisten kommen – die alljährliche Steigerung der Nachfrage zeigt, dass wir das richtige Angebot für Volksschulen entwickelt haben“, freut sich Sportlandesrätin Petra Bohuslav.
Ab einem Preis von 31 Euro pro Kind übernimmt dabei die Firma Blaguss (ski4school) die komplette Organisation für einen Skitag: Bustransport, altersgerechtes Leihmaterial vor Ort, eine Liftkarte für einen Skitag und optional die Betreuung durch KinderskilehrerInnen.
„Als besonderes Zuckerl gibt es für alle Kinder einen Gutschein für einen weiteren Skitag in der
kommenden Saison in einem der neun teilnehmenden niederösterreichischen Skigebiete. Damit
fördern wir nicht nur den Schulsport, sondern setzen nachhaltige Akzente für die Bergbahnen“, bekräftigt Sonja Zwazl, Präsidentin der Wirtschaftskammer Niederösterreich.
Am Semmering wurde zum Start in die Wintersaison erstmals auch eine „No Brettl“-Gruppe begrüßt: Kinder, die nicht Skifahren möchten, konnten die Rodelwiese beim Happylift nutzen und bekamen einen Einblick in die Arbeit der Bergrettung. „Wir möchten allen Kindern die Möglichkeit
geben, Winterluft zu schnuppern und damit die Freude am Schnee und an der Bewegung wecken und fördern,“ betont Reinhard Wurm, Skischule Semmering.
Gerhard Angerer, Bildungsdirektion Niederösterreich, unterstützt die Schulsportinitiative: "Für viele VolksschülerInnen ist das schulische Umfeld oftmals die erste und einzige Gelegenheit,
mit dem Wintersport in Berührung zu kommen. Ich möchte mich bei den vielen LehrerInnen
für ihr Engagement ganz herzlich bedanken!“
Die Schulsportinitiative „Volksschulen zum Schnee“ können Volksschulklassen aus ganz Ostösterreich in Anspruch nehmen.
„Für jedes Kind und jede Schule ist bei dieser Aktion das Richtige dabei. Die Anfahrtswege zu
den neun spannenden und abwechslungsreichen Skigebieten halten sich in Grenzen, und mit
dem Gutschein für einen Skitag in der kommenden Saison wird der Spaß im Schnee auch nach
der Volksschul-Aktion im Kreis der Familie fortgesetzt“, erläutert Jochen Danninger, ecoplus
kaufmännischer Geschäftsführer.
Die Schulsportinitiative ist eine Aktion der Wirtschaftskammer Niederösterreich, der  Niederösterreich-Werbung GmbH gemeinsam mit der ecoplus-Tochter Niederösterreichische Bergbahnen – Beteiligungsgesellschaft, unterstützt durch besonders günstige Liftkarten der teilnehmenden Schigebiete.

© NÖ-BBG

Auftakt am Semmering – v.l.: Reinhard Wurm (Skischule Semmering), Hermann Doppelreiter (Gemeinde Semmering), Saskja Seidl (Skischule Semmering), Peter Petschenig (Blaguss), Mario Mazakarini (VS Aspernallee), Bürgermeister Horst Schröttner (Semmering) und Josef Latzelsperger (Happylift Semmering).

Eckdaten

Preis pro Kind: ab € 31inklusive Bustransport, altersgerechtes Leihmaterial, Liftkarte und Gutschein für einen weiteren Skitag in NÖ
Skigebiete: Annaberg, Hochkar, JAUerling, Karlstift, Lackenhof am Ötscher, Schischaukel Mönichkirchen-Mariensee, Puchberg am Schneeberg, St. Corona am Wechsel und Zauberberg
Semmering.
Links: www.pistennachwuchs.at, www.ski4school.at

Das könnte Sie auch interessieren

V.l.: Christoph Faiman, FGO-Stv. Gabriele Pipal, FGO Gerhard Schauerhuber, Leopold Schalhas, Martina Holy (FG-Ausschuss) und FGO-Stv. Leopold Poyß.

Expertentipps zu Genehmigungs- und Überprüfungsverfahren

Zum Workshop „Genehmigungs- und Überprüfungsverfahren“ konnte Fachgruppenobmann Gerhard Schauerhuber 25 TeilnehmerInnen in der Wirtschaftskammer NÖ (St. Pölten) begrüßen. mehr