th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home
news.wko.at

Vernetzungstreffen des Einzelhandels in der WK-Außenstelle

Über die Herausforderungen und Chancen im Zeitalter der Digitalisierung diskutierten Vertreter des Einzelhandels, der Wirtschaftskammer und des Stadtmarketings.

Waldemar Urban, Außenstellenleiter Friedrich Oelschlägel, Nicola Askapa, Marianna Hofstätter, Außenstellenobmann Markus Fuchs und Karl Hofstätter.
© Markus Schön Waldemar Urban, Außenstellenleiter Friedrich Oelschlägel, Nicola Askapa, Marianna Hofstätter, Außenstellenobmann Markus Fuchs und Karl Hofstätter.

Auf Initiative der WK-Außenstelle Klosterneuburg trafen sich Einzelhändler mit Geschäftslokal zu einem ersten Vernetzungstreffen.

Nach einem Impulsreferat des Klosterneuburgers Martin Unger von Contrast EY Management Consulting zum Thema „Physische Einkaufsstadt im Zeitalter der Digitalisierung – Herausforderungen und Chancen“, in welchem dieser über das immer wichtigere Zusammenspiel zwischen stationärem Handel und Onlineauftritt berichtete, wurde gemeinsam mit der Geschäftsführerin des Vereins Stadtmarketings & Tourismus und dem Leiter der WK Klosterneuburg Fritz Oelschlägel über die Möglichkeiten einer Vernetzung untereinander und der Zusammenarbeit bei Aktionen und Initiativen des Einzelhandels diskutiert.

Nach konstruktiven drei Stunden wurde eine engere Kommunikation und die Einholung eines Angebotes zur Erstellung eines gemeinsamen Webauftrittes vereinbart. Überdies wird seitens der Betriebe über Aktionen des Handels im Herbst nachgedacht.

Ein Anfang ist jedenfalls gemacht, jetzt gilt es für alle weiterhin aktiv zu sein und die gemeinsame Kraft zu nutzen.

Das könnte Sie auch interessieren

  • Gmünd
Firmenchef Peter Weiss (r.) ist stolz auf seinen Mitarbeiter Thomas Vogler, der sich beim internationalen Jungmechaniker-Wettbewerb  in Litauen den Sieg geholt hat.

Autohaus Weiss bringt "Car Mechanic Junior"-Gewinner hervor

Thomas Vogler, Kfz-Techniker vom Autohaus Weiss in Schrems, gewann den„Car Mechanic Junior“-Wettbewerb in Litauen. mehr

  • Tulln

Drei Betriebe besucht

Vor Kurzem besuchten Landtagsabgeordneter Christoph Kaufmann und WK-Bezirksstellenobmann Christian Bauer Gewerbetreibende in der Gemeinde Atzenbrugg. mehr