th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home
news.wko.at

Vernetzungstreffen der Unternehmerinnen und Unternehmer

In Artstetten, Klein-Pöchlarn, Maria Taferl und Marbach wurden aktuelle Themen mit Bezirksstellenobman Franz Eckl diskutiert.

Unternehmertreffen im Bezirk Melk
© Bst

V.l.: Bezirksstellenobmann Franz Eckl, Alexander Kerschner, Johannes Mistlbacher, Ronald Thir, Wolfgang Weinzinger, Sebastian Rahberger, Michael Baier-Fuchs, Herbert Neumann, Helga Neumann, Bürgermeister Johannes Weiß (Klein-Pöchlarn), Markus Traxler, Bürgermeister Karl Höfer (Artstetten), Johann Schönauer und Bezirksstellenleiter Andreas Nunzer.

Im Café Mistlbacher trafen kürzlich Bürgermeister und Unternehmer der Gemeinden Artstetten und Klein-Pöchlarn mit Vertretern der Wirtschaftskammer, Bezirksstelle Melk, zum Unternehmerstammtisch zusammen.  

Bezirksstellenobmann Franz Eckl und Leiter Andreas Nunzer freuen sich immer wieder darüber, dass Unternehmer und regionale politische Vertreter diese Möglichkeit der Vernetzung und konstruktiven Kommunikation nutzen.

„Unser klares Ziel ist es, die Interessen unserer Gewerbe- und Handwerksbetriebe in den Gemeinden und im ganzen Bezirk zu stärken“, so WK-Obmann Franz Eckl, „denn nur wenn alle an einem Strang ziehen und zusammenhalten, erreichen wir gemeinsam mehr.“

Unternehmerstammtische in den Gemeinden fand großen Anklang

V.l.: Bezirksstellenobmann Franz Eckl (1.v.l.), Bezirksstellenleiter Andreas Nunzer (2.v.l.) und Bürgermeister Heinrich Strondl (Maria Taferl, 8.v.l.) mit den Unternehmern.
© Bst V.l.: Bezirksstellenobmann Franz Eckl (1.v.l.), Bezirksstellenleiter Andreas Nunzer (2.v.l.) und Bürgermeister Heinrich Strondl (Maria Taferl, 8.v.l.) mit den Unternehmern.

Im Hotel Rose in Maria Taferl fand die dritte Runde der Unternehmerstammtische der Gemeinden Marbach und Maria Taferl statt.

Zahlreiche Unternehmer sind der Einladung der Bürgermeister, sowie der Bezirksstelle Melk gefolgt und haben sich zusammengefunden, um mit Obmann Franz Eckl über ihre Probleme und Sorgen zu diskutieren und an Lösungen zu arbeiten.

Themen waren unter anderen die schlechten öffentlichen Verbindungen von und nach Maria Taferl, die Standortsicherheit und der Arbeitskräftemangel insbesondere in der Gastronomie. An dieser Stelle betonte Franz Eckl die Bedeutung der Zusammenarbeit und der Vernetzung der Unternehmer.

Das könnte Sie auch interessieren

  • Lilienfeld

Neues Gemeindehaus eröffnet

Das generalsanierte, denkmalgeschützte Gemeindehaus und der moderne Zubau wurde neu eröffnet.  mehr

  • Melk
V.l.: Wolfgang Geyrecker (Schuhe & Orthopädie Geyrecker), Bezirksstellenleiter Andreas Nunzer, Harald Ebert (Ebert Dach), Bezirksstellenobmann Franz Eckl, Ewald Becksteiner (Heizungs- und Sanitärtechnik) und Bürgermeister Alois Schroll.

Dritte Runde der Unternehmerstammtische

Änderungen im Arbeits- und Sozialrecht, die schwierige Suche nach geeigneten Mitarbeitern und Standortsicherheit sind nur einige der zahlreichen Themen, die die Unternehmer zurzeit beschäftigen. mehr

  • Tulln
V.l.: Bundesministerin für Nachhaltigkeit und Tourismus Elisabeth Köstlinger mit den Bioblo-Erfindern Dietmar Kreil und Stefan Friedrich.

Österreichisches Umweltzeichen für Bioblo

Nach zwei Award-Auszeichnungen erhielten die Erfinder der bunten Spielsteine das Österreichische Umweltzeichen. mehr