th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

Vatertag: Freude und Zuneigung schenken – mit den Produkten des NÖ Fachhandels und der heimischen Gärtner und Floristen

„Die Betriebe im Land sind wieder mit Leben erfüllt, Menschen dürfen sich – unter Auflagen - treffen. Da ist der Vatertag eine gute Möglichkeit, um sich eine schöne, gemeinsame Zeit zu machen und die blau-gelben Betriebe zu unterstützen“, wissen Franz Kirnbauer, Obmann der Sparte Handel in der WKNÖ und Thomas Kaltenböck, Innungsmeister der NÖ Gärtner und Floristen.

Der Vatertag 2021 in NÖ
© KMU Forschung Austria Der Vatertag 2021 in NÖ

Süßigkeiten. Blumen. Bier und Wein. Einige Wochen nach den Müttern, werden die Väter im Land gefeiert – heuer am 13. Juni. „Für viele Niederösterreicher ist dieser Tag ein wichtiger Kaufanlass und für die heimischen Betriebe eine gute Umsatzmöglichkeit, vor allem in dieser besonderen Situation“, erklären Franz Kirnbauer, Obmann der Sparte Handel in der WKNÖ, und Thomas Kaltenböck, Innungsmeister der NÖ Gärtner und Floristen. Wie aktuelle Zahlen der KMU Forschung Austria zeigen, wollen 59 Prozent der Männer und 56 Prozent der Frauen jemanden beschenken. Am häufigsten wird – wenig überraschend - mit 78 Prozent der Vater beschenkt. 19 Prozent der Niederösterreicher beschenken ihren Partner und 7 Prozent ihren Großvater.

Die beliebtesten Geschenke 2021

Die Top 3-Produkte sind: Süßigkeiten/Schokolade/Pralinen (33 Prozent), gefolgt von Bier (16 Prozent) und Wein (15 Prozent). 90 Prozent der Niederösterreicher geben an, die Geschenke für den Vatertag im heimischen Fachhandel zu kaufen: „Unsere Händler garantieren nicht nur eine breite Auswahl und top Beratung, sondern auch ein sicheres Einkaufserlebnis. Sämtliche Bestimmungen und Vorgaben werden penibel eingehalten“, betont Franz Kirnbauer.

„Auch Blumen und Pflanzen sind eine gute Art, um seine Zuneigung und Anerkennung auszudrücken“, weiß Landesinnungsmeister Thomas Kaltenböck. Für Männer besonders im Trend liegen Kräuter, die sich zum Grillen oder, im Sinne der Nachhaltigkeit, für das spätere Aussetzen im Garten eignen. Extravagante Blüten, so der Landesinnungsmeister, seien eine ideale Deko für selbst gemachte Geschenke oder Gutscheine. „Auch ein natürlicher Blumenstrauß kommt bei Männern gut an. Ein ebenso beliebtes Vatertagsgeschenk sind Sukkulenten, die jedem Wohnraum einen grünen Akzent verleihen, pflegeleicht sind und das ganze Jahr über Freude bereiten.“

16 Prozent der Niederösterreicher wollen ihr Budget heuer erhöhen

Jene Niederösterreicher, die schenken, geben im Durchschnitt rund 37 Euro aus. 4 von 5 haben vor, dieses Jahr zum Vatertag gleich viel wie im Vorjahr auszugeben. Gleichzeitig geben 16 Prozent der Befragten an, ihr diesjähriges Budget erhöhen zu wollen, während nur 5 Prozent weniger für die Geschenke einplanen.

„Nach vielen Wochen, geprägt von Verboten und Verzicht, ist der Vatertag eine schöne Gelegenheit, wieder gemeinsam Zeit zu verbringen – soweit es möglich ist“, erklären die Obleute. 56 Prozent der Niederösterreicher werden heuer mit ihrer Familie feiern. Dabei gibt es in den meisten Fällen (67 Prozent) ein gemeinsames Essen in den eigenen vier Wänden, gefolgt von Restaurantbesuchen (15 Prozent) und Ausflügen (8 Prozent). „Die NÖ Betriebe und ihre Mitarbeiter wollen mit ihren Produkten und ihrem Service dabei helfen, den Väter im Land eine Freude zu bereiten.“

Hintergründe zum Fest:

Am 13. Juni wird heuer in Österreich der Vatertag gefeiert. Das erst Mal wurde er hierzulande im Jahr 1955 zelebriert. In Anlehnung an den Muttertag wird auch der Vatertag in Österreich meist als Familienfest begangen.

Das könnte Sie auch interessieren

Johann Jindra jun. im Sonnenuhrgarten.

Der Schatten, der die Zeit anzeigt

Im „Tal der Sonnenuhren“ werden seit 45 Jahren Meisterstücke für die Ewigkeit geschaffen. Johann Jindra junior hat vor 16 Jahren die Schlosserei samt Sonnenuhrproduktion von seinem Vater übernommen. Mit viel Leidenschaft und Präzision fertigt er Einzelstücke für Kunden aus der ganzen Welt an. Im Zuge des NÖWI-Umfragen Gewinnspiels haben wir den Unternehmer besucht. mehr

Neuerungen bei der Umweltförderung

Neuerungen bei der Umweltförderung

Wir haben die wichtigsten Änderungen für Sie zusammengefasst. mehr