th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

Urlaub und Corona“ – Merkblatt in neun Sprachen

Gemeinsame Initiative von Wirtschaftskammer, Land und Industriellenvereinigung NÖ für Arbeitgeberbetriebe – Warnung vor möglichem Lohnentfall – „Das Virus macht auch im Urlaub keine Pause“

Dame mit Weltkarte
© Adobe Stock

Zur Unterstützung der niederösterreichischen Arbeitgeberbetriebe stellen Wirtschaftskammer, Land und Industriellenvereinigung Niederösterreich nun eigene Merkblätter für das richtige Verhalten im Urlaub in Corona-Zeiten in neun Sprachen zur Verfügung. „Auch Urlaubszeiten sind in Zeiten von Corona anders. Das Virus macht keine Pause – und wir alle sind im Interesse unserer Gesundheit und unserer Wirtschaft gefordert, darauf zu achten, dass es im Urlaub möglichst zu keinen neuen Infektionen kommt“, so WKNÖ-Präsident Wolfgang Ecker, Wirtschafts-Landesrat Jochen Danninger und IV-NÖ-Präsident Thomas Salzer. 

Die Merkblätter sind in neun Sprachen (Deutsch, Ungarisch, Türkisch, Rumänisch, Polnisch, Serbisch, Kroatisch, Tschechisch und Slowakisch) erhältlich und stehen für die Unternehmen einfach unter:

https://www.wko.at/service/noe/aussenwirtschaft/corona-Urlaub.html

zum Download bereit. Das Verteilen an die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ist ebenso möglich wie die Verwendung als Aushang im Betrieb. Auf dem Merkblatt finden sich etwa Hinweise, die üblichen Hygienevorschriften auch im Urlaub zu beachten, aber auch die Warnung, dass ein Urlaub in einem Land oder einer Region mit Sicherheitsstufe 5 oder 6 im Fall einer Erkrankung oder notwendigen Quarantäne zum Entfall des Entgelts führen kann. Ein QR-Code führt zu den jeweils aktuellen Reisewarnungen des Außenministeriums.

Das könnte Sie auch interessieren

V.l.: Landesrat Martin Eichtinger, WKNÖ-Präsident Wolgang Ecker, „tut gut!“-Geschäftsführerin Alexandra Pernsteiner-Kappl und Landesrat Jochen Danninger.

"Tut gut"-Wanderwege in NÖ:

„Raus mit Euch. Los geht's“ mehr

LKW aus Pflanzen

Ladezonen-App für Wien

Eine neue App spart Zeit und Nerven bei der Suche nach einer Ladezone. mehr