th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home
news.wko.at

Unternehmerinnen Get-together in Hildegard von Bingen-Gesundheitsschule

Information über Kräuter und Naturkosmetik

Sechs Damen vor dem WKNÖ Logo.
© Waltraud Sinawehl V.l.: Gerlinde Buchinger, Gabriela Schauer, Andrea Hajek , Anita Stadtherr (Bezirksvertreterin von Frau in der Wirtschaft), Hermi Besta und Silvia Grandegger.

„Wir setzen mit dieser Veranstaltung unsere Reihe zum Thema Gesundheit fort, die vor zwei Jahren mit einem Vortrag über Gendermedizin begann. Im letzten Jahr ging es um gesunde Selbstführung und betriebliche Gesundheitsvorsorge“, betont die Bezirksvertreterin von Frau in der Wirtschaft, Anita Stadtherr.

Frau in der Wirtschaft Wiener Neustadt war dieses Mal zu Gast in der Gesundheitsschule Hildegard von Bingen in Wiener Neustadt. Nach der Führung von Andrea Hajek durch das 500 Jahre alte und sehr eindrucksvolle Gebäude, folgte ein Vortrag über Kräuter durch Kräuterpädagogin Silvia Grandegger. Die Teilnehmerinnen konnten anschließend unter ihrer Anleitung Naturkosmetik selbst herstellen.

Etwa 40 Unternehmerinnen nutzten die Gelegenheit, sich zu informieren und zum Netzwerken. Sie genossen den gemütlicher Ausklang bei selbstgemachten Kräuterschmankerln.
Die Gesundheitsschule Hildegard von Bingen Wiener Neustadt bietet Ausbildungen und Kurse rund um das Thema Gesundheit an. Ganz nach dem Vorbild der berühmten Namenspatronin Hildegard von Bingen steht ein ganzheitlicher Zugang zum Thema Gesundheit und Heilung im Mittelpunkt.
Weitere Informationen dazu unter: www.bingen.at

Gruppenbild aller anwesenden Unternehmerinnen im Hof eines Hauses.
© Waltraud Sinawehl Unternehmerinnen beim Get-together von Frau in der Wirtschaft.

Das könnte Sie auch interessieren

  • Korneuburg-Stockerau
V.l.: Schuhmachermeister Karl Knorr zeigte Bezirksstellenobmann Peter Hopfeld und Bezirksstellenausschussmitglied Franz Riefenthaler seine Schleifmaschine, die er vor 30 Jahren von der Berufsschule Schrems gekauft hat und die noch immer täglich im Einsatz

40 Jahre Schuhmacher Karl "Charly" Knorr

Unternehmer Charly Knorr übt bereits seit 40 Jahren in Leitzersdorf das Schuhmachergewerbe aus. mehr

  • Krems
V.l.: WK-Bezirksstellenobmann Thomas Hagmann, Matthias Slatner, Bürgermeister Reinhard Resch, Vito Gianfreda, Harald Schörgmaier und JW-Bezirksvorsitzender Stefan Seif.

Firenze erneut als beliebteste Pizzeria prämiert

Bereits zum zweiten Mal wurde das Ristorante Firenze von Vito Gianfreda vom Gourmetjournal Falstaff als beliebteste Pizzeria prämiert. mehr