th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home
news.wko.at

Unternehmer im Gespräch mit den Gemeinden

Bezirksstellenobmann Franz Eckl nutzte die Treffen mit den Unternehmern der Gemeinden Kirnberg, Texing und Mank, um über sein Pilotprojekt in Schulen zu informieren.

© Bst v.l.: Texingtal Vizebürgermeister Walter Eigenthaler, Kirnberg Vizebürgermeister Michael Klauser, Bezirksstellenobmann Franz Eckl, Lisi Steinacher, Petra Haselsteiner, Präsident des NÖ Landtages Bürgermeister Gerhard Karner und Andreas Lentsch.

Kürzlich nutzten die Unternehmer der Gemeinden Kirnberg und Texing die Gelegenheit, sich auf Einladung der Bürgermeister und der Wirtschaftskammer zusammenzusetzen, um gemeinsam über ihre aktuelle Situation zu diskutieren.
Nach der Begrüßung durch Texingtal-Bürgermeister und Landtagspräsident Gerhard Karner sowie Vizebürgermeister Michael Klauser von Kirnberg sprach Bezirksstellenobmann Franz Eckl über den Mangel an Lehrlingen und in weiterer Folge an Facharbeitern.

„Handwerk hat goldenen Boden“. Zu diesem Thema startet Franz Eckl nun ein Pilotprojekt in fünf Schulen im Bezirk um Schülern, Eltern und Lehrern den Wert der Lehre und des Handwerks näher zu bringen und die Kinder und Eltern dazu zu motivieren einen Beruf zu erlernen.

„Mit der Möglichkeit einer Weiterbildung steht den Jugendlichen auch nach einer Lehre noch jeder Lebensweg offen“, so Franz Eckl.

Unternehmerstammtisch in Mank im Zeichen der Lehre

Beim zweiten Stammtisch der Unternehmer in der Gemeinde Mank im Gasthaus Schönbichler stand die Lehrlingsthematik im Mittelpunkt der Gespräche.

Bürgermeister Martin Leonhardsberger, Bezirksstellenobmann Franz Eckl und Bezirksstellenleiter Andreas Nunzer freuten sich zahlreiche Unternehmer begrüßen zu dürfen.  Bürgermeister Leonhardsberger ging in seiner Begrüßung auf die Aktivitäten der Gemeinde ein und unterstrich die gute Zusammenarbeit mit dem Stadtmarketing „Mank aktiv!“, wie auch mit der Polytechnischen Schule, in der jährlich bis zu 80 Jugendliche auf den Lehrberuf vorbereitet werden.

Nach der Begrüßung stellten die rund 20 Unternehmer sich selbst und ihre Betriebe kurz vor. Bezirksstellenobmann Franz Eckl lobte die Dynamik in Mank und ging auf die aktuell gute Wirtschaftslage mit konstantem Wachstum und dem damit einhergehenden Facharbeitermangel ein. Eine Verbesserung des Images einer Lehre und des Handwerks im Allgemeinen ist daher ein wichtiger Punkt zu dem Franz Eckl nun ein Pilotprojekt startet.  

„Es ist wichtig der Lehre die Bedeutung zu geben, die sie verdient. Unsere Wirtschaft braucht Handwerker und Facharbeiter mindestens in gleichem Maße wie Akademiker“, betont Franz Eckl.

V.l.: Bezirksstellenobmann Franz Eckl, Lisi Steinacher, Bezirksstellenleiter Andreas Nunzer, Carina Halbwachs, Hannes und Veronika Schönbichler und Bürgermeister Martin Leonhardsberger.
© zVg V.l.: Bezirksstellenobmann Franz Eckl, Lisi Steinacher, Bezirksstellenleiter Andreas Nunzer, Carina Halbwachs, Hannes und Veronika Schönbichler und Bürgermeister Martin Leonhardsberger.

Das könnte Sie auch interessieren

  • Klosterneuburg
Newsportal Das „Zwölf“ am Stadtplatz expandiert

Das „Zwölf“ am Stadtplatz expandiert

Zweiter Standort im Inkupark freut dort ansässige Betriebe samt deren Mitarbeiter. mehr

  • Horn
Newsportal Horner Platzlfest 2017

Horner Platzlfest 2017

Vor dem Horner Rathaus ging es heuer wieder so richtig rund. Das 2. Platzlfest des Vereins ECHT HORN lockte wieder zahlreiche Besucherinnen und Besucher aus nah und fern in die Stadt. mehr

  • Klosterneuburg
Newsportal Eröffnung der Wohlfühloase CO∙SI∙MA

Eröffnung der Wohlfühloase CO∙SI∙MA

Lebens- und Sozialberaterin Cosima Adletzberger setzt auf basische Ernährungstipps und Produkte. mehr