th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

Unternehmensgründungen in NÖ trotz Corona auf neuem Höchstwert

Ecker/Danninger: „Niederösterreich ist und bleibt ein guter Standort – gerade auch für junge Unternehmen“ 

Ecker im Gespräch
© Franz Baldauf

Mit 6.297 neuen Betrieben hat die Zahl der Unternehmensgründungen in Niederösterreich im Vorjahr einen neuen Rekordwert erreicht. Das sind – trotz Corona – um 214 oder 3,5 Prozent mehr als 2019. Österreichweit ist die Zahl der Gründungen um 1,2 Prozent gestiegen (von 32.150 auf 32.551). Das niederösterreichische Plus liegt damit deutlich über dem Österreichschnitt. „Der blau-gelbe Unternehmergeist ist trotz Corona ungebrochen. Niederösterreich ist und bleibt ein guter Standort – gerade auch für junge Unternehmen“, so Wolfgang Ecker, der Präsident der Wirtschaftskammer NÖ (WKNÖ) und Wirtschaftslandesrat Jochen Danninger. „Jedes fünfte neue Unternehmen in Österreich startet in Niederösterreich.“ 

Unternehmertum wird jünger 

Nach Sparten liegt das Gewerbe und Handwerk mit einem Anteil von 38,7 Prozent (2.438 Gründungen) vorne, gefolgt vom Handel mit 33,1 Prozent (2.086 Gründungen), sowie Information & Consulting mit 17,9 Prozent (1.130 Gründungen). Inklusive selbstständige PersonenbetreuerInnen steigt die Zahl der Gründungen in Niederösterreich sogar auf 7.894.  

Einen besonders großen Zuwachs bei den Gründerinnen und Gründern gibt es in der Altersgruppe 20 bis unter 30 mit einem Anteil von 31,7 Prozent (2019: 28,8 Prozent). Das Durchschnittsalter der neuen Unternehmerinnen und Unternehmer von 2020 gegenüber dem Jahr davor ist von 37,7 auf 36,9 Jahre gesunken. Insgesamt sind in Niederösterreich aktuell rund 106.000 Unternehmen aktiv. 

Unterstützung für Gründer 

Von Wirtschaftskammer und Land NÖ werden Jungunternehmerinnen und –Unternehmer durch das WKNÖ-Gründerservice und die Gründeragentur riz up unterstützt. Das WKNÖ-Gründerservice als erste Anlaufstelle für angehende Wirtschaftstreibende verzeichnete 2020 in Summe über 28.100 Kontakte mit Menschen, die frisch ins Unternehmertum eingestiegen sind oder einen Einstieg ins Unternehmertum überlegen. Fast 4.300 Kontakte mündeten in ausführliche Gründungsberatungen durch das in allen Bezirken vertretene WKNÖ-Gründerservice. Das Gründerservice-Angebot ist natürlich Corona-konform und auch voll digitalisiert inklusive digitaler Gründungsberatungen und zielgerichteter Webinare abrufbar: 

www.gruenderservice.at/noe

www.gruenderservice.at/onlineservices

www.wko.at/noe/webinare

Das könnte Sie auch interessieren

.

Lehrling übernehmen und Prämie sichern

Mit 1. Mai haben sich Änderungen bei den Förderungen für Lehrbetriebe in NÖ ergeben. Die Prämie bei der Übernahme eines Lehrlings wurde ausgeweitet, der Lehrlingsdeckel erhöht und die Nachhilfe in Berufsschulfächern ausgebaut.  mehr

Lifecreater Heinz Herczeg

Vortragsreihe zum Generationenmanagement geht weiter: Lehrlinge effektiv gewinnen

Personalentwickler Heinz Herczeg gab den Teilnehmerinnen und Teilnehmern hilfreiche Tipps und neue Werkzeuge in die Hand, die für den Recruiting Prozess der Zukunft essentiell sind. Darüber hinaus wurde eine aktuelle Studie präsentiert, wie Corona die Generation Z verändert. mehr