th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

Umweltfreundlich unterwegs im Bezirk Hollabrunn mit #ichkauflokal

Die Werbepartnerschaft von Wirtschaftskammer NÖ und nextbike holt mit #ichkauflokal die Partnerbetriebe der Kampagne verstärkt vor den Vorhang und unterstützt damit die Regionalität und macht auf die Wichtigkeit des lokalen Konsums aufmerksam.

Bezirksstellenobmann Alfred Babinsky (links) und Jürgen Hauser
© WKNÖ Bezirksstellenobmann Alfred Babinsky (links) und Jürgen Hauser

Die WKNÖ-Regionalitätskampagne #ichkauflokal setzt im Rahmen einer Kooperation mit nextbike auf bewegte Werbebotschaften. Dazu wurden im Rahmen eines Gewinnspiels der Wirtschaftskammer NÖ unter den mehr als 1.900 #ichkauflokal-Partnerbetrieben 19 niederösterreichische Unternehmen aus Niederösterreich ausgelost, deren Werbe-Sujets nun für ein Jahr mit den nextbike-Rädern in der Region unterwegs sind. „Mit dieser besonderen Aktion im Rahmen von #ichkauflokal setzen wir eine zusätzliche Maßnahme zur Unterstützung unserer Betriebe und der lokalen Wirtschaft“, freut sich Bezirksstellenobmann Alfred Babinsky, „denn das Einkaufen in der Region belebt die Ortskerne, sichert Arbeitsplätze und stärkt unseren Wirtschaftsstandort“.

Im Bezirk Hollabrunn ist es der Unternehmer Jürgen Hauser aus Oberravelsbach, dessen Werbebotschaft mit einem nextbike-Fahrrad in der Region unterwegs ist. „Mein Firmenlogo an einem Fahrrad durch die Region fahren zu lassen, ist eine kreative Methode, um auf mein Unternehmen, die Kampagne und die Wichtigkeit des lokalen Einkaufens aufmerksam zu machen“, bekräftigt Unternehmer Jürgen Hauser.

Auch Susanna Hauptmann, Geschäftsführerin von Radland Niederösterreich, der Agentur für Aktive Mobilität, freut sich über die gelungene Kooperation: „Über 1.000 nextbikes stehen an 215 Stationen in rund 60 Gemeinden Niederösterreichs zur Verfügung. Für die heurige Saison wurde die Flotte zudem modernisiert und aufgestockt, und sind somit noch praktischer und komfortabler. Damit nicht genug: ab sofort sind auch die ersten 30 Minuten immer gratis.“

 

Mehr Infos zur WKNÖ-Kampagne #ichkauflokal: www.ich-kauf-lokal.at

Mehr Infos zu nextbike: www.nextbike.at

Das könnte Sie auch interessieren

Bezirksstellenleiter Andrea Lautermüller (links) und Nina Strass-Wasserlof

PR im Wandel

Wiener Neudorf mehr

V.l.: CFO Gerhard Berger, CEO und CSO Günther Ognar, WKNÖ-Direktor Johannes Schedlbauer, COO David Stibi, WKNÖ-Präsident Wolfgang Ecker, WKNÖ-Bezirksstellenobmann Peter Bosezky und Markus Gruber (Director Production and Assembly).

LMF - leuchtendes Beispiel an Unternehmergeist seit 1850

WKNÖ-Präsident Wolfgang Ecker auf Betriebsbesuch bei dem international tätigen Unternehmen: „Die Leobersdorfer Maschinenfabrik verkörpert wie sonst kaum ein Unternehmen die Stärken unserer Wirtschaft!“ mehr