th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

Über zwei Millionen betriebliche Testungen in NÖ durchgeführt

Weiteres betriebliches Testangebot mit „TestMA“ für alle Betriebe in Niederösterreich – Abgabe der Proben jetzt auch direkt in den 23 Bezirks- und Außenstellen der Wirtschaftskammer NÖ möglich.

V.l.: Alexander Schrötter, Boris Fahrnberger, WKNÖ-Direktor Johannes Schedlbauer, WKNÖ-Präsident Wolfgang Ecker und Wolfgang Einer
© Imre Antal V.l.: Alexander Schrötter, Boris Fahrnberger, WKNÖ-Direktor Johannes Schedlbauer, WKNÖ-Präsident Wolfgang Ecker und Wolfgang Einer

Niederösterreich ist bundesweit Vorreiter, was die betrieblichen Testungen betrifft. Mittlerweile wurden bis heute über 2.100.000 Testungen in 415 Betrieben, die mehr als 50 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter haben, durchgeführt.

Seit Anfang Dezember 2021 sind die blau-gelben Unternehmen außerdem um ein weiteres Angebot reicher, das einfache und schnelle flächendeckende Testungen ermöglicht. „TestMA“ wird vom niederösterreichischen Unternehmen „COVID Fighters“ in Kooperation mit der Österreichischen Post AG durchgeführt. Die Tests sind für die Betriebe kostenneutral.

„Wir haben uns von Anfang an dafür eingesetzt, unsere Unternehmen bei den betrieblichen Testungen zu unterstützen“, hält Wirtschaftskammer NÖ-Präsident Wolfgang Ecker fest und betont: „Dass in den Betrieben bereits mehr als zwei Millionen Testungen durchgeführt worden sind, zeigt auch, wie verantwortungsbewusst unsere Wirtschaft agiert. Die Aktion ‚TestMA‘ ist ein weiterer Baustein für eine flächendeckende und niederschwellige Teststrategie. Außerdem können auch die kleinen und mittleren Betriebe erfolgreich und einfach Testungen durchführen.“

Testkosten werden zu 100 Prozent rückerstattet

Die Abholung der „TestMA“-Testkits für Unternehmen über 50 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern erfolgt durch die Post – unabhängig von der Stückzahl und täglich an allen Werktagen. Neu ist, dass Betriebe, die unter 50 Mitarbeitende haben, die Proben am nächsten Werktag bis 10 Uhr in den 23 WKNÖ-Bezirks- und Außenstellen in ganz Niederösterreich abgeben können.

Wirtschaftskammer NÖ-Direktor Johannes Schedlbauer hebt hervor: „Wir sind ein starker Partner für unsere Unternehmen. Deshalb haben wir uns auch darum bemüht, dass PCR-Spültests förderfähig sind und die ‚TestMA‘-Testkits auch in den Bezirks- und Außenstellen der Wirtschaftskammer NÖ abgegeben werden können. ‚TestMA‘ funktioniert einfach und unkompliziert.“

Das „Betriebliche Testen-Gesetz“ und die damit verbundene Förderung für das betriebliche Testen wurde bis 31. März 2022 verlängert. „Das ist ein wichtiges Signal für die Unternehmen und bedeutet Planungssicherheit“, so Ecker. Ab dem 4. Quartal, beginnend mit 1. Oktober 2021, sind damit auch PCR-Pooling-Tests förderfähig. Voraussetzung für eine 100%ige-Kostenrefundierung ist eine Mindestmenge von 100 durchgeführten Tests pro Quartal, wobei auch Antigen-Tests eingerechnet werden können.

Zusammenarbeit der COVID Fighters und Post AG

Boris Fahrnberger, Gründer und Geschäftsführer der COVID Fighters, betont: „‚TestMA‘ ist der neueste Beitrag der COVID Fighters für niederösterreichische Unternehmen im Vorgehen gegen die Covid-19-Pandemie. Wir überzeugen mit hochqualitativen PCR-Goldstandard-Tests und schützen damit Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Durch die Kooperation mit der Post AG können wir das Projekt perfekt umsetzen.“

 

Auch die Post AG beteiligt sich gerne an der Aktion, so Wolfgang Einer, Executive Vice President Logistics Solutions der Post AG: „Als Teil der kritischen Infrastruktur gewährleistet die Österreichische Post die Versorgungssicherheit des Landes – gerade in Zeiten wie diesen. Neben den alltäglichen Leistungen - wie klassischen Briefsendungen, Werbesendungen und Paketen - ist es uns auch wichtig, Aktionen wie ‚TestMA‘ zu unterstützen - denn nur gemeinsam können wir die Pandemie bekämpfen.“

Im Rahmen der Aktion „TestMA“ können neben den Mitarbeitern zusätzlich und zu denselben Konditionen auch Kunden, Freunde und die Familie getestet werden.

Ablauf der Testungen:

  1. Registrierung und Bestellung auf www.testma.at
  2. Lieferung: Alle Unternehmen bekommen die TestMA-Testkits von der Österreichischen Post geliefert.
  3. Abholung:
    Abholung der Testkits vor Ort in Unternehmen mit mehr als 50 Mitarbeitern
    oder
    Abholung bei den Sammelstellen bei Firmen mit weniger als 50 Mitarbeitern. Die Testkits werden bei einer der Sammelstellen, den 23 Bezirks- und Außenstellen der WKNÖ abgegeben, die Post holt die Proben von dort ab und bringt sie direkt ins Labor.
  4. Ergebnis:
    Das Ergebnis der PCR-Tests liegt binnen 24 Stunden nach Eingang im Labor vor.

    Alle Informationen
    unter www.covidfighters.com/testma/

Das könnte Sie auch interessieren

Gruppenfoto

Sicher bei Blackout — Leitfaden der WKNÖ wappnet NÖ Unternehmen für den Ernstfall

Krisen, Krieg, Katastrophen: ExpertInnen befürchten, dass die Wahrscheinlichkeit, dass es zu einem Blackout kommt, rapide steigt. Um darauf vorbereitet zu sein, hat die WKNÖ einen Praxisleitfaden mit den wichtigsten Informationen zum Thema und einer Checkliste für Präventionsmaßnahmen erarbeitet. mehr

WKNÖ-Präsident Wolfgang Ecker und Landesrat Jochen Danninger

Ecker/Danninger zur Rot-Weiß-Rot-Karte: „Reform kommt gerade rechtzeitig“

Wirtschaftskammer NÖ-Präsident Wolfgang Ecker und Landesrat Jochen Danninger begrüßen die heute angekündigte Reform der Rot-Weiß-Rot-Karte. Sie ermöglicht den heimischen Betrieben einen leichteren und rascheren Zugang zu dringend gesuchten Fachkräften. Weitere Maßnahmen sind dennoch notwendig. mehr

V.l.: Helmut Miernicki, Franz Pichler, Ewald Schnell, Friedrich Schlager, Nicole Trappl, Christian Sokele, Sabine Niessner, LR Jochen Danninger, Wolfgang Ecker

spusu NÖ-Firmenchallenge 2022

12,5 Mio. aktive Minuten bei fünfter Auflage! mehr