th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

UBITreff Region Weinviertel „Unternehmen spielerisch entwickeln“

Spielerisch gezielt die Zusammenarbeit in Organisationen oder Teams ans Tageslicht bringen.

UBITTreff Region Weinviertel
© Karl Weichselbaum Die TeilnehmerInnen mit Impulsgeberin Karin Bareck (5.v.r.) und Bezirksvertrauensperson Karl Weichselbaum

„Wozu ein neues Beratungswerkzeug?“ fragte Karin Bareck, Impulsgeberin beim UBITreff Region Weinviertel im Hotel „Zur Linde“ in Mistelbach einleitend.

Karl Weichselbaum konnte als Bezirksvertrauensperson zu diesem Treffen wieder viele interessierte UBIT-Mitglieder begrüßen.

Spielerisch können sie gezielt wesentlich schneller als durch Interviews oder andere Analysetools die Zusammenarbeit in Organisationen oder Teams ans Tageslicht bringen“, führte Bareck weiter aus. okhíyA (= „miteinander sprechen“ aus dem Lakota), so der Name des innovativen und inzwischen vielfach bewährten Brettspiels, eignet sich vor allem bei

  • wiederkehrenden Konflikten zwischen Bereichen
  • schlechter Abstimmung zwischen Organisationseinheiten
  • Silodenken
    Culture Crash bei Merger/Acquisition
  • Wachstumsschmerzen eines StartUps
  • Skalierung agiler Teams … und dieses Tool wird optimal eingesetzt wenn ...
  • in Management-Team neu zusammengestellt wird
  • ein Bereich im Unternehmen neu strukturiert wird
  • es eine starke Veränderung oder Neuausrichtung gab
  • eine bessere Zusammenarbeit entlang der Wertschöpfungskette gefordert ist
  • ein sich StartUp in der Wachstumsphase befindet
  • Handlungsmuster der Beteiligten sichtbar gemacht werden sollen. 

In einer kurzen Sequenz konnten die TeilnehmerInnen Funktion, Einfachheit und Wirkung(sweise) von okhíyA spielerisch erleben. Interessenten können das Analysetool sowohl in Lizenz als auch durch den Einsatz von okhíyA-BeraterInnen nutzen.

Das Treffen wurde wie immer zum intensiven Erfahrungsaustausch und zum Netzwerken genutzt.
Die weiteren Termine und die Themen für die UBITreffs Region Weinviertel:

  • Do, 18.10.2018, Versicherungslösungen für UBIT-Mitglieder – Oliver Fuss und Christa Kreuzmayr / Aon Austria GmbH
  • Di, 20.11.2018, Kulturelle
    Unterschiede im Geschäftsleben erfolgreich meistern – Petronela Gö
  • alle von 8 - 10 Uhr im Hotel „Zur Linde“ in Mistelbach. 

Die UBIT-Weihnachtsfeier wird wie gewohnt Ende November/Anfang Dezember stattfinden – Ort und Termin werden rechtzeitig bekannt gegeben.

Das könnte Sie auch interessieren

Die drei Personen mit einem Plakat in der Hand.

Frauenpower im Wohnquartier Retz

Ladies FrühShoppen war voller Erfolg. mehr

V.l.: Andrea Redlsteiner, Martina Schweidler, Georg Lintner, Burkhard Eberl, Margareta Selch, Walter Grasberger, Franz Kemetmüller und Michael Hochgerner.

Stammtisch für BehördenleiterInnen

Zum sechsten Mal seit seiner Gründung vor mehr als vier Jahren, fand der Behördenleiter-Innenstammtisch im Bezirk Lilienfeld statt. mehr