th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home
news.wko.at

Tullner Kürschner rettet alte Pelze

Patrick Adam versteht die Kürschnerei als Kunsthandwerk, um Omas Pelzmäntel wieder aufzuwerten.

© Bezirksblatt/Talkner Kürschner Patrick Adam mit seinem Lehrling Georgia Richter.

Aus Alt mach Neu! Das ist das Motto des Tullner Kürschnermeisters Patrick Adam. „Es gibt so viel alten Pelz in Österreich, warum nicht das verwenden, bevor wir neue machen“, lautet der Gedanke dahinter. Alte Stücke werden in die einzelnen Felle zerlegt, wieder entsprechend in Form gebracht, repariert und neu verarbeitet.

Vergangenen Oktober hat er sich selbstständig gemacht. Mit der eigenen Freundin als Lehrling rettet das Duo Omas Pelzmäntel vor dem Verstauben.

Patrick Adam über die Dumpingpreise: “In China ist alles erlaubt. Die Arbeitsumstände sind katastrophal, Tiere werden schlecht gehalten und zum Färben werden die schlimmsten Mittel verwendet.“

Neben „geläufigerem“ wie Nerz, Waschbär, Fuchs und Lamm bearbeitet das Paar in seiner Werkstätte auch Mäntel aus Leopard, Gepard und Jaguar.

Seit 1982 ist in Österreich das Washingtoner Artenschutzabkommen in Kraft getreten, somit sind Neugewinnung und Handel damit verboten. Gegen die Aufwertung spricht jedoch nichts.

Das Thema Pelz spaltet die Gemüter. Sollte es doch ein neuer sein, dann bitte aus Europa. In den großen Pelzfarmen in Skandinavien herrschen strenge Auflagen.

„Die Züchter behandeln dort ihre Tiere wirklich gut. Umso besser es den Tieren geht, umso schöner ist das Haar“, so Adam. Nach 20 Jahren gibt es erstmals neue Kürschnermeister in Österreich, Patrick Adam ist einer davon. Adam sieht die Kürschnerei als Kunsthandwerk, er liebt es, kreativ zu sein.

Das könnte Sie auch interessieren

  • Gänserndorf
Newsportal 115 Jahre Bäckerei Geier

115 Jahre Bäckerei Geier

Zum 115-jährigen Jubiläum öffneten sich bei der Bäckerei Geier die Türen zur Backstube. Namhafte Persönlichkeiten aus Politik und Wirtschaft wie etwa Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner, besuchten die hervorragend organisierte Veranstaltung. mehr

  • Korneuburg-Stockerau
Newsportal Sommergespräche im Rahmen einer Oldtimer-Sternfahrt

Sommergespräche im Rahmen einer Oldtimer-Sternfahrt

Die WK-Bezirksstelle Korneuburg-Stockerau organisierte anlässlich der diesjährigen Sommergespräche eine individuelle Sternfahrt für verschiedene Oldtimer in Karnabrunn mehr

  • Korneuburg-Stockerau
Newsportal Firmenübergabe rechtzeitig planen und gestalten

Firmenübergabe rechtzeitig planen und gestalten

Das Team des Weinviertler Businessforums lud zur heurigen Auftaktveranstaltung ihrer Informationsabende, diesmal  zum Thema: Betriebsübergabe rechtzeitig planen und gestalten, ins Raiffeisen Kompetenzzentrum in Korneuburg ein. mehr