th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

Transporteure sichern unsere Versorgung

Von WKNÖ-Präsident Wolfgang Ecker

Porträtfoto
© Philipp Monihart
Unser Leben funktioniert nicht ohne Mobilität, nicht ohne unsere Transportwirtschaft. Sie ist praktisch der Blutkreislauf unseres Wirtschaftssystems. Den Auswirkungen des Fachkräftemangels, der auch die Transportwirtschaft massiv trifft, müssen wir massiv entgegenwirken. Daher wurde gezielt ein Ausbildungspaket für unsere NÖ Verkehrswirtschaft geschnürt.

Die Initiative unter dem Namen ‚Jobs für die Verkehrswirtschaft‘ hilft nicht nur unseren Güterbeförderern, Bus- und Fahrschulunternehmen. Sie ebnet auch den Ausbildungsweg für die Bereiche Spedition, Zoll und Lagerlogistik. Das hilft nicht nur den Arbeitsuchenden und den Unternehmen, es zeigt auch, dass die Transportwirtschaft alles für unsere Versorgungssicherheit unternimmt, was in ihrer Macht steht. Insgesamt 100 Ausbildungsplätze für Qualifizierungen in der niederösterreichischen Verkehrswirtschaft werden im Rahmen dieses Projektes gemeinsam mit dem AMS NÖ angeboten.

Mit diesem Paket wollen wir vor allem zeigen, wie attraktiv und wichtig Berufe in der Verkehrswirtschaft sind. Gerade auch die aktuellen Hilfslieferungen der NÖ Transporteure für die Ukraine führen uns vor Augen, wie wichtig diese Branche ist. Unsere Unternehmen haben den Ernst der Lage schnell erkannt und sofort reagiert. Schon wenige Tage nach Ausbruch des Krieges waren die ersten Lkw aus Niederösterreich mit Hilfsgütern in das Krisengebiet unterwegs. Die Verkehrswirtschaft ist nicht nur unverzichtbar, sie lebt auch Menschlichkeit und Hilfe vor.

Unterstützung weiter wichtig 

Auch für unsere Betriebe ist in dieser Situation – mit dem weiter präsenten Corona-Virus und dem Krieg in der Ukraine – Unterstützung angesagt. In dieser Ausgabe finden Sie die Infos dazu. Es geht um Unterstützung beim Aufbauen neuer Märkte. Es geht darum, dass es weiter Unterstützung für stark von Corona betroffene NÖ Unternehmen braucht. Die Welt ist unruhig genug. Friede muss das oberste Ziel sein. Jeder Beitrag für mehr Stabilität – im Zusammenleben in Europa und der Welt, für unsere Unternehmen – zählt. 

Das könnte Sie auch interessieren

Endlich geht es für unsere Wirtschaft Bergauf

Von WKNÖ-Präsident Wolfgang Ecker mehr