th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

Top e-Autohaus 2019

Die Auszeichnung „Top e-Autohaus“ wird von ecoplus in Kooperation mit dem NÖ Landesgremium des Fahrzeughandels in zwei Kategorien vergeben.

V.l.: LH-Stv. Stephan Pernkopf, Obmann Wolfgang Schirak (NÖ Fahrzeughandel), Thomas Polke, Hubert Schrenk (e-mobil in NÖ), Wilhelm Böhm, LR Jochen Danninger und GF Helmut Miernicki (ecoplus).
© NLK Filzwieser V.l.: LH-Stv. Stephan Pernkopf, Obmann Wolfgang Schirak (NÖ Fahrzeughandel), Thomas Polke, Hubert Schrenk (e-mobil in NÖ), Wilhelm Böhm, LR Jochen Danninger und GF Helmut Miernicki (ecoplus).
In der Kategorie 1 „Autohaus mit den meisten e-Autoverkäufen“ wird die Anzahl verkaufter reiner e-Fahrzeuge an der Betriebsstätte im Jahr 2019 gewertet. Wie bereits in den Vorjahren erhielt das Autohaus Polke aus Mistelbach mit 86 verkauften e-Autos diese Auszeichnung.
In der Kategorie 2 „Autohaus mit dem besten Gesamtengagement“ konnte die Böhm Wilhelm GesmbH aus Ottenschlag überzeugen. In dieser Kategorie werden die Anzahl der eigenen Veranstaltungen zum Schwerpunkt e-Mobilität, die Anzahl der unterstützten themenspezifischen Veranstaltungen, bewusstseinsbildende oder qualifizierende Maßnahmen, die Ausstattung des Betriebs im Bereich e-Mobilität sowie sonstige Maßnahmen wie die Unterstützung der e-Mobilität für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bewertet.

Das könnte Sie auch interessieren

.

Restart-Förderung: Zuschuss für das „Regional-Regal“

Das NÖ Landesgremium Arzneimittel, Drogerie- und Parfümeriewaren sowie Chemikalien und Farben unterstützt die Aktion mit bis zu 750 Euro. Beantragen kann man die Förderung noch bis zum 31. Jänner des nächsten Jahres. mehr

V.l.: WKNÖ-Obmann Markus Fischer (Güterbeförderungsgewerbe), WKNÖ-Spartenobfrau Beate Färber-Venz (Transport und Verkehr), Bildungs-Landesrätin Christiane Teschl-Hofmeister und Landesrat Ludwig Schleritzko (Finanzen und Mobilität).

„Der Lkw kommt in die Schule“

Sicherheit geht vor: Im Corona-Jahr 2020 gleich in doppelter Hinsicht – Mindestabstände, berührungsfreie Begrüßungen und Verabschiedungen sowie immer wieder neu desinfizierte Tische, Sitzflächen und Schulutensilien. mehr