th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

Teambuilding im Outdoorbereich

Der Mauterner Michael Ocvirk bietet mit Yukon seit mehr als zehn Jahren Business Trainings in Form von Outdoor Events, Teambuildings und Leadership Trainings an. Im WKO Firmen A-Z stellt er weitere Produkte und Dienstleistungen vor.

Luftaufnahme der Wachau und Dürnstein
© Yukon
Eine Ausbildung in Hongkong 2010 legte den Grundstein für die Firmengründung in der Wachau. Michael Ocvirk absolvierte dort eine Ausbildung im Personalwesen und erkannte die Notwendigkeit und den Bedarf in Österreich. Der Firmenname ist gut überlegt. Yukon bedeutet „der große Fluss“. Der Unternehmer erklärt die Verbindung: „Besucher des Yukon-Territory in Alaska stehen einerseits den Schönheiten, aber andererseits auch den Gefahren und Veränderungen der Natur gegenüber. So sind auch die Menschen in der Arbeitswelt laufend mit neuen Herausforderungen konfrontiert.“
Yukon bietet Business Outdoor Trainings in Form von Teambuildings, Outdoor Events, Incentives, Team-Development- und Leadership-Trainings an. Diese werden meist mit Übungen aus dem Expeditionsbereich kombiniert. 

Einen besonderen Spaßfaktor bieten die Wachau Safaris mit Jeep, Landrover, Kanus oder E-Mountainbikes. Ocvirk: „Diese haben einen naturpädagogischen und entschleunigenden Charakter. Sie sollen den Wachau-Gästen und Individualreisenden Flora und Fauna näherbringen. Wir berücksichtigen dabei die 17 SDG´s (Sustainable Development Goals = Nachhaltigkeitsziele der UNO) und arbeiten regional mit unseren ‚sanften‘ Tourismuspartnern zusammen.“

Wissen vermitteln und kreativ arbeiten

Ein wichtiger Aspekt in Ocvirks Arbeit ist Deeper Learning. Dabei geht es um Sicherheit und Teamverhalten, Schutz und Zuversicht in der Wildnis, wie auch im eigenen Arbeitsbereich. Zunächst wird theoretisches Wissen vermittelt und anschließend gleich praktisch umgesetzt. Deeper Learning steht am Anfang von Trainings, Seminaren und Entwicklungsprogrammen, die ideal für Business, Führungskräfte und Organisationen sind.
„Teambuildings sind besonders dann erforderlich und wirksam, wenn sich ein Team verändert, neu gebildet oder erneuert werden muss. Bei Organisationsentwicklungen, Kick Off oder Top Off Incentives vor und nach Seminaren kann man sie ebenso einsetzen“, erklärt der Unternehmer. Positive  Auswirkungen sind vor allem in den Bereichen Produktivitätssteigerung, Output-Steigerung, Ressourceneffizienz, Motivationserhöhung und Kostenreduktionen zu erkennen.

Von der Analyse zum Outdoor-Training

Um optimale Ergebnisse zu erzielen, analysiert Yukon gemeinsam mit dem Auftraggeber die Ausgangslage, die Arbeitsgruppe nach Rolle und Funktion, die Art der Führungsform und das Fehlermanagement. Auf diesen Informationen aufbauend, werden die Art, die Methode, die Übungen und die TrainerInnen ausgewählt. Im Businessbereich gibt es schon jetzt zahlreiche Anfragen für 2022. „Durch Personal-Fluktuationen kennen sich MitarbeiterInnen oft nur mehr virtuell. Wir sind auf die Öffnungen und Testungen in den Seminarhotels angewiesen. Deshalb ist es so wichtig, dass diese bald wieder aufsperren können.“

Schwierige Zeiten

Auch Yukon musste sich im letzten Jahr an die Pandemie-Situation anpassen. „Maßnahmen zur
Corona Prävention konnten wir auf unsere Leistungen gut umlegen. Neben zahlreichen Sicherheits-Ö-Normen und ISOs setzen wir auch die Hygienekonzepte des Landes NÖ um. Zum Standard sind auch regelmäßige Tests bei MitarbeiterInnen, TrainerInnen und 
TeilnehmerInnen geworden.“

Das Firmen A-Z als  Kontaktplattform

Bei seinen Trainings verköstigt Ocvirk die Teilnehmer mit Speisen, Getränken und Dienstleistungen aus der Region. „Die Umsetzung der Nachhaltigkeitsziele ist ein wichtiger Aspekt. Dazu gehört regionales Einkaufen“, betont der Niederösterreicher. Dabei hilft ihm auch das Firmen A-Z, ein Service der WKNÖ. „Das Firmen A-Z ist eine tolle Unterstützung. Die Eingabe der Informationen ging schnell und war unkompliziert. Ich kann jedem Unternehmer empfehlen, dieses Service zu nutzen.“

Top Kurse 2021

  • Erste Hilfe Outdoor mit dem ÖRK Bildungszentrum in Loiben/Dürnstein im Juni
  • RiskManagement für Outdoor TrainerInnen und Guides im Mai ÖNorm S 2417-1
  • NEU: Radtourenguide ÖNorm konform, 2 sprachig (deutsch und englisch) in der Wachau


Das könnte Sie auch interessieren

Besuch bei der betrieblichen Impfung in Bruck/Leitha bei der Abfallservice Jüly GesmbH (v.l.): Rudolf Stuhl, Landesrat Jochen Danninger, Barbara und Gerald Haller, Gabriele Jüly, WKNÖ-Präsident Wolfgang Ecker, Tina Heissenberger und Christian Vymetal

Danninger/Ecker: „Betriebliche Impfungen sind großer Schritt in Richtung Normalität“

Die betrieblichen Impfungen sind erfolgreich angelaufen -  hunderte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wurden alleine gestern in Klosterneuburg und bei der Abfallservice Jüly GesmbH in Bruck/Leitha geimpft. Wirtschafslandesrat Jochen Danninger und WKNÖ-Präsident Wolfgang Ecker machten sich vor Ort ein Bild über den Impffortschritt in den beiden betrieblichen Impstellen. mehr

WKNÖ-Präsident Wolfgang Ecker

WKNÖ-Präsident Ecker: Click & Collect und Gastro-Abholungen gesichert – Ziel bleiben offene Betriebe

„Zusperren ist auf Dauer keine Perspektive“ – Bereits 390 Unternehmen für betriebliche Impfstraßen angemeldet mehr