th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

Tante Traube trifft NDU

NDU-Studierende kreieren Name und Etikett für neues Traubensaft-Getränk der Erwin Haimerl GmbH – WKNÖ-Vizepräsident Christian Moser: „Die Zukunft liegt in der Innovation“ 

Beim Betriebsbesuch: WIFI NÖ-Institutsvorstandsmitglied Gottfried Wieland, Firmenchef Erwin Haimerl, NDU-Prorektor Johannes Zederbauer und WKNÖ-Vizepräsident Christian Moser (v.l.)
© Attila Molnar Beim Betriebsbesuch: WIFI NÖ-Institutsvorstandsmitglied Gottfried Wieland, Firmenchef Erwin Haimerl, NDU-Prorektor Johannes Zederbauer und WKNÖ-Vizepräsident Christian Moser (v.l.)

Ein neues Traubensaft-Getränk gepaart mit der Kreativität der Studierenden der St. Pöltner New Design University (NDU) schafft einen künftigen Erfolgs-Mix: „Tante Traube zischt“. In Weiß und in Rot. „Wachstum und Entwicklung über Jahre sind das, was unsere niederösterreichischen Familienunternehmen ausmacht. Die Zukunft liegt in der Innovation“, sagte WKNÖ-Vizepräsident Christian Moser im Rahmen eines Betriebsbesuchs bei der Erwin Haimerl GmbH in Hadersdorf-Kammern. Eine Aussage, die perfekt zu diesem Betrieb und seinem jüngsten Produkt passt.

NDU Future Lab – Chance für Betriebe und Studierende

Hinter „Tante Traube zischt“ steckt ein neuer, zu 100% natürlicher, ohne jeglichen Zuckerzusatz hergestellter gespritzter Traubensaft. Das passende Rezept dazu war bald gefunden. Was Firmenchef Erwin Haimerl noch fehlte, waren der passende Name samt Etikett für sein Produkt. Womit die NDU ins Spiel kam. Im Rahmen des „Future Lab’s“ der NDU, das NDU-Studierende und Betriebe im Zuge von realen Projekten zusammenführt, haben Studierende kreative Lösungen für Etikett und Produktnamen entwickelt, Erwin Haimerl hat sich schließlich für den Vorschlag „Tante Traube zischt“ entschieden. „Es war eine unglaublich reibungslose, gutre Zusammenarbeit“, ist Haimerl voll des Lobes. „Die Einfachheit und Ursprünglichkeit des Produkts wurde mit dem Etikett und dem originellen Namen perfekt getroffen.“

Auch NDU-Prorektor Johannes Zederbauer freut sich über die erfolgreiche Zusammenarbeit. „Mit dem NDU-Future Lab können unsere Studierenden an realen Projekten arbeiten, die dann auch tatsächlich umgesetzt werden. Das bringt ihnen zugleich wertvolles Wissen und praktische Erfahrungen für ihr späteres Berufsleben.“

Waschen – Füllen - Fertig

Das Flaschenservice Erwin Haimerl GmbH ist ein traditioneller Familienbetrieb und bietet unter dem Slogan „Waschen – Füllen -Fertig“ Dienstleistungen von der Flaschenwäsche über Abfüllungen von Wein und Fruchtsäften (still, prickelnd oder Pasteurisation) bis zur Weineinlagerung. Abfüllungen werden etwa von einem Volumen von 500 Liter bis zu 150.000 Liter erledigt. Darüber hinaus verfügt das Unternehmen über eine eigene Traubensaftproduktion.

„Tante Traube zischt“ – das Werk der NDU-Studierenden ziert das neue Traubensaft-Produkt
© Attila Molnar „Tante Traube zischt“ – das Werk der NDU-Studierenden ziert das neue Traubensaft-Produkt

Das könnte Sie auch interessieren

Die beiden mit einer Broschüre in der Hand.

Der Strom ist weg — Blackout: Was im Notfall zu tun ist, erklärten die Expertinnen und Experten beim Blackoutgipfel in der WKNÖ

Sowohl die Wirtschaft, als auch Privatpersonen sind essenziell von einer funktionierenden Stromversorgung abhängig. Sollte diese, aus welchen Gründen auch immer, länger ausfallen, braucht es Checklisten und einen Plan zur Bewältigung dieser Notlage. Experten der Wirtschaftskammer Niederösterreich, des Landes NÖ, Zivilschutzverbandes, Bundesheeres und EVN präsentierten im WIFI St. Pölten hilfreiche Tools und Vorsorgemaßnahmen – speziell für Betriebe. mehr

.

Mit wenigen Klicks zum Mittagsmenü

Der erste Lockdown brachte die Wirtschaftsinformatiker Peter Fischer und Hannes Sachsenmaier auf die Idee, mit Ansamenü eine Plattform zu entwickeln, mit der Wirte ihre Menüs und ihr Gasthaus online ganz einfach präsentieren können. Unterstützt wurden die Jungunternehmer dabei von der Wirtschaftskammer NÖ. mehr

Kindergarten

Land NÖ schnürt Paket für mehr Kinderbetreuung

Das Land NÖ hat eine Betreuungsoffensive mit fünf Eckpunkten präsentiert, darunter auch die Öffnung der Kindergärten für Kinder ab zwei Jahren. mehr