th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

Tag der offenen Tür bei Retzerland-Gärtnerei

Hollabrunn

V.l.: Doris Gruber-Schneider und Markus Gruber, Bezirksstellenleiter Julius Gelles, Bezirksstellenobmann Alfred Babinsky, FiW-Bezirksvorsitzende Bettina Heinzl
© Martin Machotka V.l.: Doris Gruber-Schneider und Markus Gruber, Bezirksstellenleiter Julius Gelles, Bezirksstellenobmann Alfred Babinsky, FiW-Bezirksvorsitzende Bettina Heinzl

Der neue Inhaber der traditionsreichen Retzer Gärtnerei Rockenbauer, Markus Gruber, der das Unternehmen mit 1.1.2022 übernommen hat, feierte mit einem Tag der offenen Tür die Betriebsübernahme.

Gärtnermeister Markus Gruber, der 30 Jahre beim Betrieb Rockenbauer beschäftigt war, verbindet seit vielen Jahrzehnten eine Freundschaft mit Betriebsübergeber Alois Rockenbauer. Es wurde daher sehr schnell eine Einigung gefunden und der Retzer Traditionsbetrieb, der seit 1937 besteht, wird weitergeführt.

Das Gärtnern liegt der Familie Gruber im Blut, so hat Gärtnermeister Markus Gruber die Gartenbauschule in Langenlois absolviert.

Seine Tochter Agnes Gruber ist auch Absolventin der Gartenbauschule und sein Sohn Paul Gruber wird ab Herbst ebenfalls diese Schule besuchen, er ist schon aufgenommen.

„Es freut mich, dass ich meine Leidenschaft für Blumen und Pflanzen auf meine Kinder übertragen habe.“

Viele Pflanzen werden in der Gärtnerei Rockenbauer selbst gezogen. Das ist dem Unternehmer wichtig. Nur was quantitätsmäßig nicht möglich ist, wird zugekauft. 

Weiterbildung ist ein großes Thema für den Unternehmer und so besucht er gerne Kurse in der Gartenbaufachschule.

„Man darf nie die neuesten Trends verpassen, denn im Gartenbereich ist es wie in der Mode. Hier muss man auch ständig up to date bleiben!“, so der Unternehmer.

Neu ins Geschäft dazugekommen sind hochwertige Gartendekoartikel. Blumen und Pflanzen sind meine Leidenschaft und mit dieser Leidenschaft möchte ich das Unternehmen führen!

Das könnte Sie auch interessieren