th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery Flickr Youtube Instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

Seilbahntagung in Lackenhof am Ötscher

Breites Themenangebot und kompetente Referenten

© Katja Hametner

Vl.: FG-GF Michael Steinparzer, GF Andreas Buder (Ötscherlift-Gesellschaft m.b.H.), Alois Steinkellner (Land NÖ), Vorsitzender Michael Reichl (Seilbahnen, WKNÖ), Ricarda Rubik und Peter Winkler (WKÖ), GF Markus Redl (NÖ Bergbahnen Beteiligungsgesellschaft m.b.H.), Bezirksstellenobfrau Erika Pruckner, Herbert Pölzl (Land NÖ), Vizebürgermeister Andreas Fallmann, Spartenobfrau Beate Färber-Venz, Stefan Spielbichler (Notruf NÖ 144) und Martin Gurdet (Bergrettung NÖ).

Vorsitzender Michael Reichl zog ein positives Resumee der Wintersaison, da „die vereinzelten Ausfälle durch Schneemassen im Jänner später weitgehend wieder wettgemacht werden konnten“. Peter Winkler (FV der Seilbahnen) berichtete über die mit Dezember in Kraft getretene Novelle zum Seilbahngesetz und die dabei verbuchten Erfolge des FV: die Aufhebung der Begrenzung Anzahl gesetzlich erlaubter Betriebsleiterstellvertreter, die Erhöhung der Konzessionsdauer für Sessellifte und kuppelbare Seilbahnen auf 50 Jahre sowie die Ausnahme der Schlepplifte von der neuen Generalrevision. Mit einer Studie konnte weiters nachgewiesen werden, dass Urlaubsaktivitäten kaum eine Rolle für die Höhe der Treibhausgasemmissionen spielen. Entscheidend sei vielmehr die Art der Anreise – so verursacht ein Winterurlaub in Österreich bei Anreise mit dem Auto lediglich 21 Prozent der THG-Emissionen einer Spanien-Flugreise und sieben Prozent einer Flug-Fernreise auf die Malediven. Ricarda Rubik (Fachverband), stellte die aktuelle Gästestudie vor: Als wichtigstes Motiv für das Skifahren zeigte sich der Aufenthalt in der Natur: „Wohlfühlen und Erholung liegen noch vor Sport und Thrill“. Fachliches Schwerpunkthema war die „Pisten- und Alpinrettung“ der Referenten Stefan Spielbichler (Notruf NÖ) und Martin Gurdet (Bergrettung NÖ). Um die Kommunikation zu verbessern, soll es künftig vor Saisonbeginn Abstimmungen mit den Seilbahnbetrieben geben. Ganz wichtig ist den Rettern auch die gemeinsame Etablierung der Notruf-APP 144, die organisatorische Verbesserungen wie die automatische Übermittlung der genauen Unfallstelle sicherstellen.
Terminaviso: Das NÖ Betriebsleiterseminar findet am 24.5. 2019 statt.


Das könnte Sie auch interessieren

  • Gewerbe und Handwerk
„Role Model“ Bürgermeisterin Andrea Völkl (Stockerau) und LIM-Stv. Josef Henk.

Photo-Festival La Gacilly in Baden

Frauenportraits sollen Mädchen und Frauen Mut machen, ihren eigenen Weg zu gehen. mehr

  • Gewerbe und Handwerk
V.l.: LIM-Stv. Erwin Krammer, LIM-Stv. Günther Lehner, 2. Platz Joachim Nimpf, Sieger Christoph Strasser,  3. Platz Matthias Michelmair, LIM Robert Jägersberger und Jury-Vorsitzender Werner Amon.

Maurer-LLW: Grundsteinlegung für die Karriere

Die 20 besten von rund 130 Maurer-Lehrlingen im dritten Lehrjahr aus ganz Niederösterreich schafften es in die Endrunde des Landes­lehrlingswettbewerbes (LLW). mehr