th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home
news.wko.at

SB Oilfield schafft mit starkem Amerika-Geschäft Turnaround

Kanada und USA als Motor für positive Geschäftszahlen im ersten Halbjahr 2017.

© Schoeller-Bleckmann Oilfield Equipment AG Deutlicher Aufwärtstrend bei Schoeller-Bleckmann Oilfield.

Nach Monaten der Krise meldet der Ternitzer Ölfeld-Ausrüster Schoeller-Bleckmann Oilfield Equipment AG (SBO) für das erste Halbjahr 2017 wieder positive Geschäftszahlen. „Wir haben auch in den Krisenjahren konsequent unsere Strategie umgesetzt, das Segment Oilfield Equipment erweitert und unsere Präsenz in Nordamerika ausgebaut. Davon profitieren wir schon heute, denn in dieser Region läuft der Motor bereits auf Hochtouren“, sagt SBO-Vorstandsvorsitzender Gerald Grohmann. „Besonders das zweite Quartal war stark. Hier konnten wir unseren Umsatz und das Ergebnis gegenüber dem Jahresanfang noch einmal deutlich verbessern. Wir haben das Betriebsergebnis gedreht, es hat erstmals seit zwei Jahren ein positives Vorzeichen.“

Der Konzernumsatz stieg gegenüber der Vorperiode um 54 Prozent von 88 Millionen auf knapp 136 Millionen Euro, das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) hat von minus 5,7 Millionen auf 22 Millionen Euro ins Plus gedreht.

„Aktuell investieren wir in Nordamerika, wo wir im Segment Oilfield Equipment unsere Kapazitäten erweitern. Damit schaffen wir die Grundlage, um weiterhin mit voller Stärke am Aufschwung zu partizipieren“, so SBO-Chef Grohmann weiter. Das Branchenumfeld der Oilfield Service-Industrie zeigt starke Erholungstendenzen. Während das internationale Umfeld stagniert, sind die USA und Kanada Motor dieser Entwicklung. SBO gilt als Weltmarktführer in der Produktion von Hochpräzisionsteilen für die Ölfeld-Serviceindustrie und erzeugt neben Bohrstrangkomponenten für die Richtbohrtechnologie auch Bohrmotoren und Bohrwerkzeuge. Hauptkunden des Ternitzer High-Tech-Unternehmens sind große Öl-Servicegesellschaften, wie Schlumberger, Halliburton oder Baker Hughes. Weltweit beschäftigt SBO 1.300 Mitarbeiter, davon 310 in der Zentrale in Ternitz.

Das könnte Sie auch interessieren

  • Unternehmen
Newsportal Marzek setzt auf digitale Laser für Qualitätsetiketten

Marzek setzt auf digitale Laser für Qualitätsetiketten

Traiskirchner Etikettier- und Packaging-Profi nimmt Österreichs erste Nachbearbeitungs- und Veredelungslinie mit integrierter digitaler Präzisions-Laserstanzein Betrieb. mehr

  • Unternehmen
Newsportal F/LIST übernahm OHS Aviation Services

F/LIST übernahm OHS Aviation Services

Der Flugzeugausstatter F/List aus Thomasberg bei Edlitz expandiert und kaufte die OHS Aviation Services GmbH mit Sitz in Berlin-Schönefeld. mehr

  • Unternehmen
Newsportal 200 Jahre Stahlflaschenproduktion in Kienberg

200 Jahre Stahlflaschenproduktion in Kienberg

Mit einem großen Fest für seine Mitarbeiter und ihre Familien feierte das Stahlverarbeitungsunternehmen Worthington Cylinders Austria in Kienberg bei Gaming (Bezirk Scheibbs) sein 200-jähriges Bestehen. mehr