th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home
news.wko.at

Rieder Reisen neu im Einkaufszentrum

Elisabeth Habersatter übersiedelte mit ihrem Reisebüro ins Lilienfelder Einkaufszentrum.

V.l.: Bürgermeister Wolfgang Labenbacher, Firmenchefin Elisabeth Habersatter, Carina Plocknitzer von ZIWA Parks, Mitarbeiterin Petra Bosch und Bezirksstellenobmann Karl Oberleitner.
© zVg V.l.: Bürgermeister Wolfgang Labenbacher, Firmenchefin Elisabeth Habersatter, Carina Plocknitzer von ZIWA Parks, Mitarbeiterin Petra Bosch und Bezirksstellenobmann Karl Oberleitner.

Elisabeth Habersatter ist mit ihrem Reisebüro in das Lilienfelder Einkaufszentrum übersiedelt. Sie und ihr Team sind auch im neuen Geschäftslokal bemüht, mit ihrer Kompetenz und ihrem Know-how die jeweils passende Reise für ihre Kundinnen und Kunden zu finden.

Von der Bezirksstelle gratulierte Karl Oberleitner zur Eröffnung der neuen Räumlichkeiten und wünschte weiterhin viel Erfolg.

Das könnte Sie auch interessieren

  • Melk
Geschäftsführer Alexander Meissner (4.v.l.), Marie-Luise Fonatsch (Bildmitte) mit den Lehrern und Schülern der NMS Emmersdorf und Pöggstall.

Girls‘ Day bei der Fonatsch GmbH

Marie-Luise Fonatsch begrüßte 42 interessierte Mädchen, um diese für technische Berufe zu begeistern. mehr

  • Tulln

Neuer Standort für Salon Tip-Top

Nach 17 Jahren Selbstständigkeit in Klosterneuburg verlegte Karin Zuber ihren Friseursalon Tip-Top nach Langenlebarn.  mehr

  • Korneuburg-Stockerau

Großbaustelle Stockerau, Hornerstraße – Sind Sie betroffen? Denn melden Sie sich!

Die Großbaustelle hat dazu geführt, dass Stockerau zu einer geteilten Stadt wurde. Für die Unternehmen in den umliegenden Straßenzügen hat diese Baustelle, die noch bis Mitte 2019 bestehen bleiben wird, teilweise massive Auswirkungen und Umsatzeinbußen mit sich gebracht. mehr