th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at

Popupstores unterstützt Gründung in der Innenstadt

Weitere Maßnahmen gegen den innerstädtischen Leerstand

Gruppenfoto
© kommunikationsagentur.sengstschmid

V.l.: Wirtschaftsstradtrat Helfried Blutsch, Karin Lehner-Illetschko
(Umdasch The Store Makers), Bürgermeisterin Ursula Puchebner, Maria Ettlinger (Amstetten Stadtmarketing GmbH), Gründerin Daniela
Wagner (Sunshine Gallery), Max Homolka (Stadtmarketing Enns GmbH), WK-Bezirksstellenleiter Andreas Geierlehner und Harald Vetter, Leiter der AMS Geschäftsstelle Amstetten.

Die Amstetten Marketing GmbH hat es sich zum Ziel gesetzt, weitere Maßnahmen gegen den innerstädtischen Leerstand zu ergreifen.

Auf der Suche nach geeigneten Lösungen wurde nun, in Zusammenarbeit mit lokalen Partnern und Betrieben sowie dem Stadtmarketing Enns (OÖ) unter der Leitung von Max Homolka, das Konzept der „Amstettner Pop Up Stores“ ins Leben gerufen.

Für die Entwicklung eines geeigneten, modularen und flexiblen Ladenbaus hat sich die Amstetten Marketing GmbH mit Umdasch einen lokal ansässigen Profi zu Rate gezogen. Das Projekt baut auf die Zusammenarbeit der lokalen Partner wie Wirtschaftskammer Niederösterreich, AMS und RIZ-UP, die bei der Gründung Ansprechpartner und Begleiter sind.

Das System der Popupstores ist zwar nicht neu, aber erstmalig in der Innenstadt von Amstetten. Alle Teilnehmer waren sich bei der Pressepräsentation einig, dass dieses System einen wichtigen Beitrag zur Innenstadtbelebung leisten wird.
Der erste Store wird am 25. April an der Rathausstraße 4 in Amstetten eröffnet. Jungunternehmerin Daniela Wagner startet mit ihrer „Sunshine Gallery“ - ein Verkaufskonzept von einzigartigem und individuellem Kunsthandwerk.


Das könnte Sie auch interessieren

  • Mistelbach
Gruppenfoto mit Krapfen und Gebäck.

„Die Huglerei“ eröffnete Filiale

Traditionelles österreichisches Brot und Gebäck mehr

  • Bruck/Leitha
V.l.: Bezirksstellenobmann Klaus Köpplinger, Herbert und Kerstin Stava sowie ecoduna Vorstand  Johann Binder.

Algen zum Angreifen

Die ecoduna AG, Österreichs führender Algenproduzent, feierte zum einjährigen Bestehen der Produktionsanlage eine „grüne Woche“ und lud zum Tag der offenen Tür.  mehr