th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home
news.wko.at

Gesucht: Österreichs „PflegerIn mit Herz 2018“

Die Initiative „PflegerIn mit Herz“ startet ins siebte Jahr und sucht wieder die besten PflegerInnen in den Kategorien „Pflege- und Betreuungsberufe“, „24-Stunden-Betreuung“ und „pflegende Angehörige“. Nominierungen sind noch bis 30.10. möglich.

©
Ein Leben ohne Betreuung und Hilfestellung durch andere ist für rund eine halbe Million Menschen in Österreich nicht vorstellbar: 454.000 Österreicher beziehen Pflegegeld, mehr als 160.000 Menschen sind in Pflege- und Betreuungsberufen tätig. Laut neuesten Studien ist davon auszugehen, dass rund 950.000 erwachsene Menschen in Österreich informell in die Pflege und Betreuung einer pflegebedürftigen Person involviert sind und die pflegenden Angehörigen somit die größte Stütze im heimischen Pflegesystem darstellen. Im Fall einer Betreuungs- oder Pflegebedürftigkeit möchte die überwiegende Mehrheit der Österreicher Betreuung zu Hause. Etwa 60.000 24-Stunden-BetreuerInnen in ganz Österreich ermöglichen, dass das für die Betroffenen möglich wird. Die Initiative „PflegerIn mit Herz“ holt all jene Menschen, die im Pflegebereich tätig sind, vor den Vorhang.

Initiatoren und Förderer

Der Wiener Städtische Versicherungsverein rief 2012 gemeinsam mit der Wiener Städtischen Versicherung „PflegerIn mit Herz“ ins Leben. Zu den prominenten Partnern der Kampagne zählen das Bundesministerium für Digitalisierung und Wirtschaftsstandort, das Bundesministerium für Arbeit, Soziales, Gesundheit und Konsumentenschutz, die Wirtschaftskammern Österreichs, die Bundesarbeitskammer und die Erste Bank und Sparkassen.

Jede/r, die/der im Pflegebereich tätig ist, kann nominiert werden: von pflegenden Angehörigen bis hin zu PflegehelferInnen, diplomierten Gesundheits- und KrankenpflegerInnen oder 24-Stunden-BetreuerInnen. Die GewinnerInnen werden in drei Kategorien prämiert:


„Pflege- & Betreuungsberufe“
„pflegende Angehörige“
 „24-Stunden-Betreuung“.

Pro Bundesland gibt es jeweils drei GewinnerInnen. Im Rahmen einer feierlichen Abschlussgala in Wien wird das besondere Engagement der jeweiligen SiegerInnen mit einem Geldpreis von je 3.000 Euro gewürdigt.

Nominierung

Nominiert werden kann jede/r, die/der im Pflegebereich tätig ist:
entweder per Post an
Postfach 2500o/1011 Wien, Kennwort „PflegerIn mit Herz“ oder online unter
www.pflegerIn-mit-herz.at

Eckdaten

30. Oktober 2018: Nominierungsschluss
(Nominierungsfolder erhältlich bei: Wiener Städtische Versicherung und Fachgruppe Personenberatung und  Personenbetreuung NÖ)
14. November 2018: Jurysitzung
12. Dezember 2018: Abschlussgala – Ehrungen der GewinnerInnen

Das könnte Sie auch interessieren

  • Gewerbe und Handwerk

Bundeslehrlingswettbewerb Mechatronik-Automatisierungstechnik: Gelungene Premiere in Amstetten

Der Bundeslehrlingswettbewerb (BLW) Mechatronik-Automatisierungstechnik in der Landesberufsschule Amstetten feierte mit großartigen Leistungen seine Premiere. mehr

  • Gewerbe und Handwerk
Unter Anleitung stellten die Teilnehmerinnen ihren individuellen Lippenbalsam her – im Bild: Rita Schweigler.

CraftTour: Einblick in individuelle Naturkosmetik

Bei der dritten Station der CraftTour holte die WKNÖ (Sparte Gewerbe und Handwerk) Theresa Friedrich mit ihrem Betrieb DermaID vor den Vorhang. mehr