th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

Persönliche Dienstleister: Tipps für Online-Video-Konferenzen

Passend zum Thema  „Video-Konferenz“ wurden technische und allgemeine Tipps auch im Rahmen einer solchen diskutiert und demonstriert.

Obfrau Birgit Streibel (persönliche Dienstleister)
© David Pany Obfrau Birgit Streibel (persönliche Dienstleister)
Obfrau Birgit Streibel (persönliche Dienstleister) behandelte gemeinsam mit Fachgruppen-Kolleginnen und -Kollegen die Fragen:
Wie inszeniere ich mich richtig?
Wie trete ich richtig auf?
Wie kleide ich mich richtig?
Welchen Hintergrund wähle ich?
Wie bewege ich mich vor der Kamera?
Wie spreche ich richtig?
Wie können wir uns als persönliche Dienstleister von anderen Videoteilnehmern unterscheiden?

Dazu gab es auch das nötige technische Rüstzeug für die Beantwortung der Fragen:
Welche Geräte benötige ich, um eine Videokonferenz abzuhalten?
Welche Internetverbindung benötige ich, um eine Videokonferenz abzuhalten?
Wie viele Leute können in solch einer Konferenz sprechen?
Welches Equipment (Handy, Laptop, Stativ) für welchen Zweck
Was alles kann man bei einem „Zoom Meeting“ einspielen?
Wie können Videokonferenzen interaktiv werden?

„Mit dieser Videokonferenz wollen wir unseren Mitgliedern die Scheu nehmen, selbst welche abzuhalten. Auch Menschen, die sich noch nie damit befasst haben, können mit einfacher Technik und der Einhaltung von wenigen Regeln ein professionelles Ergebnis erzielen“, ist sich Birgit Streibel sicher.
Natürlich steht die Nachricht im Vordergrund der Kommunikation, aber im speziellen Fall der Videokonferenz kann der Erfolg der Kommunikation mit ein paar zusätzlichen Maßnahmen deutlich optimiert werden.

„Welche Botschaften habe ich mitbekommen? Wurde ich vielleicht abgelenkt, etwa von Bücherregalen, Bildern, oder der Küchenausstattung im Hintergrund? Wie kleidet sich der Experte oder die Expertin, welches Statement setzt er oder sie mit seinem Styling? Wenn Sie sich all das nach einer Videokonferenz fragen, war diese vielleicht nicht optimal“, konstatiert die Obfrau, „und wenn das eine Person so empfindet, ist die Chance hoch, dass so manch andere in der Community ebenfalls diesen Eindruck gewonnen haben.“
Damit stellt sich demjenigen, der eine Konferenz abhalten will,  die Kernfrage: Welches Image und welche Botschaft möchte ich vermitteln? Hat man diese Frage beantwortet, gilt es bei der praktischen Umsetzung neben der inhaltlichen auch die visuelle Trennlinie zwischen legerem Freizeittalk und einer Business­konferenz zu beachten. Mehr zur Umsetzung und Visualisierung von Souveränität und Kompetenz im Video auf wko.at/noe/persoenliche-dienstleister

Tipps von der Obfrau

Birgit Streibel, Obfrau der persönlichen Dienstleister: „Überlegen Sie sich vor der Videokonferenz, was Sie von Ihrer privaten Umgebung preisgeben möchten. Platzieren Sie sich daher wohlüberlegt – egal, ob  im Wohnzimmer, im Homeoffice oder auch im Freien. Achten Sie auch auf den Hintergrund (weniger ist oft mehr) und wählen Sie den geeigneten Kameraabstand und die ideale Position der Kamera. Denn je näher die Webcam, desto größer das Gesicht. Diese und viele weitere Tipps –  auch über das einfach zu bedienende Videoprogramm ‚Zoom‘ erfahren Sie in dem Video auf unserer Homepage wko.at/noe/persoenliche-dienstleister.“

Das könnte Sie auch interessieren

Die Anstalt für Getränke 42

Die Anstalt für Getränke 42

In seinem kleinen Geschäft vertreibt Bierliebhaber Wolfgang Leinweber Hopfensaft von kleinen österreichischen Brauereien. mehr

Übergabe des Hauptpreises (v. l.): Landesinnungsmeister Jakob Ellinger, Innungsgeschäftsführer Heinrich Schmid, Ingrid Loos, Doppel-Grillweltmeister Adi Matzek.

Gemeinsames Grillfest-Gewinnspiel der Bäcker und Fleischer

Das erstmals gemeinsam von den NÖ Bäckerei- und Fleischerei-Meisterbetrieben ausgerichtete Grillfest-Gewinnspiel fand in ganz Niederösterreich großen Anklang. mehr