th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home
news.wko.at

Patenschaft für die NMS Wieselburg

Die Fachgruppe Druck Niederösterreich hat im Rahmen des Projektes der „Schulpatenschaft der Sparte IC“ eine Patenschaft für die Neue Mittelschule Wieselburg übernommen.

V.l.: Direktorin Rosa Maria Hörhann, Kurt Tutschek, Schülerin Vanessa Schaufler, Obfrau Katja Erhart-Viertlmayr, Heinz Hudler und Geschäftsführer Manfred Pichelmayer.
© Pichelmayer V.l.: Direktorin Rosa Maria Hörhann, Kurt Tutschek, Schülerin Vanessa Schaufler, Obfrau Katja Erhart-Viertlmayr, Heinz Hudler und Geschäftsführer Manfred Pichelmayer.
Die Fachgruppe wird diese Schule im Juni 2019 bei einem Projekt begleiten.
Fachgruppenobfrau Katja Erhart-Viertlmayr und Fachgruppengeschäftsführer Manfred Pichelmayer überreichten einen Scheck im Wert von 200 Euro an die Direktion „als Anerkennung für die erfolgreiche Bewerbung im Rahmen dieses Spartenprojektes“.
Die 215 Schülerinnen und Schüler werden von 36 Lehrkräften betreut. Unterricht am Computer in verschiedenen Gegenständen „aber ohne auch nur eine Stunde ‚Informatik‘ – das war von Anbeginn das Konzept dieser Schule,“ wie Direktorin Rosa Maria Hörhann betont. Berufsorientierung ist ein weiterer Schwerpunkt, „der von den Schülerinnen und Schülern der Region bestens angenommen wird“.

Das könnte Sie auch interessieren

  • Information und Consulting

Bildung für morgen braucht Engagement von heute

Die Erfolge eines NÖ Sportgymnasiums beim Wettbewerb „Biber der Informatik“ zeigen, wie engagierte Lehrkräfte und SchülerInnen die Lücke zwischen zukünftigen Anforderungen und einem nicht ganz soflexiblen Bildungssystem schließen können. mehr

  • Information und Consulting
V.l.: Fachverbandsobmann Georg Edlauer, GEDESAG-Direktor Otmar Amon (Gemeinnützige Donau-Ennstaler Siedlungs-Aktiengesellschaft), Philipp Hofbauer und Fachgruppengeschäftsführerin Marion Platteter.

Ein Beruf mit Zukunft: Immobilienkaufmann/-frau

Im Rahmen der Abschlussveranstaltung von Niederösterreichs Fachgruppe der Immobilien- und Vermögenstreuhänder im Kloster Und wurde Philipp Hofbauer für seine ausgezeichneten Leistungen bei der Berufsausbildung zum Immobilienkaufmann von Fachverbandsobmann Georg Edlauer geehrt. mehr