th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

Partnertage des Lebensmittelhandels

100 Mitglieder folgten der Einladung zu den diesjährigen Partnertagen des Lebensmittelhandels Niederösterreich. Besucht wurden der Kremser Traditionsbetrieb Eugen Bailoni GesmbH und die Vöslauer Mineralwasser GmbH in Bad Vöslau.

Gruppenbild vor Bailoni
© Wolfgang Hoffer Die TeilnehmerInnen der Partnertage vor dem Bailoni-Gebäude in Krems-Stein.

Beim Besuch von Bailoni ließen es sich der Hausherr Eugen Bailoni und seine Tochter Claudia nicht nehmen, die Gäste persönlich durch das Unternehmen zu führen. Das Bailoni-Stammhaus in Krems-Stein blickt auf eine lange Tradition zurück. Im Traditionsbetrieb mit rund 1.500 Marillenbäumen werden seit über vier Generationen Marillen destilliert und verarbeitet. Solides Handwerk auf höchstem Qualitätsniveau, jahrzehntelange Erfahrung in der Marillenverarbeitung und eine tiefe Verbundenheit zur Region zeichnen die Destillerie aus.

Gruppe bei Vöslauer
© Viktoria Schneider Die Vöslauer PET-Flaschen bestehen bis zu 100 Prozent aus recycelten Flaschen – ein Spitzenwert für die gesamte Branche.

Die Vöslauer Mineralwasser GmbH mit Sitz in Bad Vöslau, ist mit mehr als 40 Prozent Marktanteil die klare Nummer eins am österreichischen Mineralwassermarkt. Die Exportquote betrug 2018 rund 18 Prozent. Das Familienunternehmen beschäftigt aktuell 220 Mitarbeiter und erzielte 2018 einen Jahresumsatz von 102,96 Millionen Euro. 
Bei der Besichtigung konnten sich die Besucher ein Bild davon machen, dass nachhaltige,  ressourcenschonende Produktion und unternehmerischer Erfolg keinen Widerspruch darstellen. Schon heute bestehen Vöslauer PET-Flaschen bis zu 100 Prozent aus rePET (recycelten Flaschen) – ein absoluter Spitzenwert für die gesamte Branche.

Fotos: Wolfgang Hoffer und Viktoria Schneider

Das könnte Sie auch interessieren

Die Zertifikate wurde von Obmann-Stellvertreterin Susanne Übellacker (l.) in der LBS Theresienfeld überreicht.

„Karriere mit Lehre!“ im Baustoffhandel

Anerkennung vom Landesgremium nach Abschluss der Lehre. mehr

V.l.: Max Mayerhofer, WKNÖ-Präsidentin Sonja Zwazl, Karl Gruber mit Sohn Karl-Martin und David Czifer.

Maecenas NÖ für Karl Gruber

Für „sein“ Lkw-Theater wurde Karl Gruber mit dem Kultursponsoringpreis Maecenas NÖ in der Kategorie Klein- und Mittelbetriebe ausgezeichnet. mehr