th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

Beteiligungen zahlen sich aus

NÖBEG (NÖ Bürgschaften und Beteiligungen GmbH)


Händeschütteln, Personengruppe, Schreibtisch, Besprechung, Meeting, Sitzung, Verhandlung, Unterhaltung, Laptop, Kommunikation, Geschäft
© (C) Olix Wirtinger/Corbis

Hier finden Sie alle Beiträge unserer Serie


Gruppe
© NÖBEG

Trepka GmbH aus Obergrafendorf

Die Firma Trepka GmbH ist nicht nur ein klassisches Bauunternehmen im Hoch- und Tiefbau, sondern produziert auch Betonfertigteile. Seit 2009 unterstützt die NÖBEG den Betrieb bei Investitionen – so auch im besonderen letzten Jahr.



Gruppe
© NLK/Burchhart

Koloszar Medizintechnik aus Wiener Neustadt

Koloszar Medizintechnik liefert im großen Stil notfallmedizinische Artikel an medizinische Einrichtungen in ganz Österreich. Die erforderliche Betriebsmittel­aufstockung wurde durch die NÖBEG rasch und unbürokratisch möglich gemacht.


Gruppe
© DAVID SCHREIBER

Firma Miraplast in Würmla (Bezirk Tulln)

Die NÖBEG (NÖ Bürgschaften und Beteiligungen GmbH) begleitete Miraplast bei der Übernahme und dem Aufbau des Onlineshops „MiraHome“. Der Spezialist im Bereich Spritzgusstechnik fertigt jährlich 22 Millionen Teile auf 24 Maschinen. 




Drohne
© NÖBEG

Gnant GmbH in Wimmersdorf (Bezirk St. Pölten)

Beteiligungen zahlen sich aus: Die Gnant GmbH in Wimmersdorf (Bezirk St. Pölten), ein Familienunternehmen in dritter Generation, schreibt seit 1959 Erfolgsgeschichte. Die dringend notwendige Betriebsvergrößerung konnte mithilfe einer Beteiligung realisiert werden.



Gruppe
© Gabriele Moser

120 Millionen Euro Kapitalstärkung für Klein- und Mittelbetriebe in NÖ

Eine gute Eigenkapitalbasis ist nicht nur die Voraussetzung für eine nachhaltige Krisenbewältigung, sondern auch für das künftige Wachstum der Betriebe. Genau hier setzt die Kapitalstärkungsoffensive des Landes und der Wirtschaftskammer NÖ für KMU an. 


Das könnte Sie auch interessieren

FIW-Landesvorsitzende Vera Sares: „Frauen in Österreichs Wirtschaft leisten Herausragendes, sie sind innovativ, kreativ und schaffen Wachstum und Wohlstand für unser Land.“

FiW-Landesvorsitzende: „Setzen uns für Rechtsanspruch auf Kinderbetreuungsplatz ein“

Trotz Corona-Krise sind die NÖ Unternehmerinnen auf dem Vormarsch. Fast jede 2. Firma wird von einer Frau gegründet. mehr

v.l.: Wirtschaftskammer NÖ-Präsident Wolfgang Ecker, Präsident der Industriellenvereinigung NÖ Thomas Salzer und Landesrat Jochen Danninger.

Über 320 NÖ Unternehmen wollen eine eigene betriebliche Impfstelle einrichten

Die Wirtschaftskammer NÖ unterstützt mit Industriellenvereinigung NÖ und Land NÖ Unternehmen, die betriebliche Impfstellen einrichten wollen. mehr