th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

Niederösterreichs Solarien leisten einen Beitrag zur Gesundheit – auch im Lockdown

Vitamin D ist wichtig für das Immunsystem. Solarien sind, vor allem im Winter, eine gute Möglichkeit, sich damit zu versorgen. „Unsere Betriebe sind von der Schließung nicht betroffen – wir haben geöffnet“, betont Robert Thum, Sprecher der Solarien in der Wirtschaftskammer Niederösterreich.

.
© AdobeStock Die NÖ Solarien freuen sich auch im Lockdown darauf, Kunden begrüßen zu dürfen und einen Beitrag zum Wohlbefinden zu leisten.

„Bei uns geht es längst nicht mehr ums ,Braunsein‘, sondern um Gesundheit, Wohlbefinden und Lichttherapie“, erklärt Robert Thum, Sprecher der Solarien in der Wirtschaftskammer Nieder-österreich. Seit Anfang Dezember letzten Jahres darf der Unternehmer in seinen Sonnenstudios wieder Kunden begrüßen. „Doch viele wissen nicht, dass Solarien auch im Lockdown geöffnet haben“, sagt er und erklärt: „Bereits vor Corona hatte in Sonnenstudios Hygiene, Sauberkeit und ein hoher Luftaustausch oberste Priorität.“ Maßnahmen zum Schutz der Gesundheit, wie Abstand, eigene Kabinen, kein körperlicher Kontakt, regelmäßige Desinfektionen, bargeldlose Bezahlung, namentliche Erfassung der Besucher und Oberflächenbeschichtungen gehörten schon vor der Pandemie zum täglichen Brot der Sonnenstudiobetreiber.

Abwehrschild: Sicherheit und Wohlbefinden

Der Luftaustausch in einem Solarium ist vergleichbar mit einer Industriehalle“, erklärt Thum. „Die starken Lüftungsanlagen der UV-Bestrahlungsgeräte transportieren zwischen 25.000 bis 30.000 qm Luft pro Stunde ins Freie und erzeugen damit sehr hohe Luftwechselzahlen“, geht er ins Detail. Doch neben dem Sicherheitsaspekt gehe es in den Sonnenstudios – besonders in diesen tristen Zeiten – „auch um das körperliche Wohlergehen“, betont der Unternehmer und verweist auf Ergebnisse wissenschaftlicher Erkenntnisse. Das Sonnen-Vitamin D hilft dabei, das Immunsystem zu stärken. „Erste Studienergebnisse deuten sogar darauf hin, dass es sich als ,Abwehrschild‘ gegen eine COVID-19 Erkrankung erweisen könnte“, erklärt Robert Thum weiter.  Vor allem im Winter und in einer Zeit, die von Verzicht und Entbehrungen geprägt ist, tue eine Portion Licht, Sonne und Wärme Körper und Seele gut. „Die Sonnenstudios haben geöffnet und wir freuen uns, wenn wir einen Beitrag zur Gesundheit der Menschen im Land leisten können.“
In Niederösterreich gibt es 113 aktive Standorte (Stand: 3. Quartal 2020). Weitere Informationen finden Sie unter: www.sonnenstudios.com

Das könnte Sie auch interessieren

Gruppenbild der Sieger 2021

Kreativ in die Zukunft 2021

Wirtschaftskammer NÖ zeichnet innovativste Gewerbe- und Handwerksbetriebe des Jahres aus mehr

Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner, Fachgruppenobmann der Metalltechnischen Industrie NÖ Veit Schmid-Schmidsfelden (l.) und Wirtschaftskammer NÖ-Präsident Wolfgang Ecker (r.) tauschten sich beim MTI-Betriebsstammtisch zum neuen Positionspapier aus

MTI präsentiert Positionspapier im Austausch mit Landeshauptfrau Mikl-Leitner und Präsident Ecker

Positionspapier der stärksten Industriebranche beinhaltet Handlungsfelder und Maßnahmen bis 2025 mehr